Symrise AG

Symrise AG

Die Symrise AG ist ein globaler Anbieter von Duft- und Geschmackstoffen, kosmetischen Grund- und Wirkstoffen sowie funktionalen Inhaltsstoffen und zählt im Bereich der Duft- und Geschmackstoffindustrie zu den Nachhaltigkeitspionieren. Zu den Kunden gehören u.a. Parfum-, Kosmetik-, Lebensmittel- und Getränkehersteller sowie die pharmazeutische Industrie.

Der Bedarf an natürlichen und nachhaltig produzierten Rohstoffen wächst, wobei diese durch den Klimawandel und den Rückgang der Artenvielfalt gefährdet sind. Symrise nutzt seinen großen Hebel nicht nur, um biobasierte Rohstoffe für den eigenen Bedarf zu sichern, sondern schützt gleichzeitig die bedrohten Ökosysteme durch ein übergreifendes Nachhaltigkeitsmanagement, das in alle Kernprozesse des Unternehmens implementiert wurde.

Bei etwa 10.000 Rohstoffen für über 30.000 verschiedene Produkte setzt das Unternehmen größtenteils auf pflanzliche Ausgangsmaterialien, die aus unterschiedlichen Ökosystemen wie z.B. dem Amazonas-Regenwald stammen und dort basierend auf der von Symrise definierten Biodiversitätsagenda geschützt werden. So fördert Symrise ökologisch effektive Anbaupraktiken in den Herkunftsländern, vergibt Mikrokredite und investiert in Schul- und Berufsbildung, wodurch die sozioökonomische Lage der Kleinbauern nachweislich verbessert wird. Insbesondere durch Projekte zu nachhaltigem Vanilleanbau auf Madagaskar werden lokale Kleinbauern nachhaltig gefördert. Über 5500 kleinbäuerliche Betriebe wurden in nachhaltigen Anbaumethoden trainiert. So profitieren bereits über 33.000 Kleinbauern einschließlich ihrer Familienmitglieder von den Projekten. Durch Investitionen in Schulgebäude und Lehrpersonal konnte zudem die Bildungssituation von über 20.000 Schülerinnen und Schülern verbessert werden.

Alle Lieferanten werden im Hinblick auf Nachhaltigkeit nach strengen internen (SEDEX Risikobewertung) und externen Standards (gem. SMETA 4 Pillar) bewertet und ausgewählt. Über 80 % der Hauptlieferanten sind derzeit gemäß entsprechender Nachhaltigkeitskriterien bewertet (SMETA 4 Pillar). Bis 2020 sollen es 100 % sein. Auch im Kernbetrieb tragen innovative Verfahren zu nachhaltigerem Wirtschaften bei. Bezogen auf die Wertschöpfung konnte das Unternehmen seinen CO2-Ausstoß, das Aufkommen gefährlicher Abfälle sowie die Abwasserfrachten (chemischer Sauerstoffbedarf) in den vergangenen 7 Jahren bereits um jeweils mehr als 40 % reduzieren. Im Rahmen seiner Klimastrategie möchte das Unternehmen bis 2030 seinen absoluten CO2-Ausstoß um 18 % reduzieren (Scope 1+2). Zur kontinuierlichen Verbesserung der Produktionseffizienz im Bereich Energie- und Ressourcenschonung hat das Unternehmen in den letzten Jahren ein „Green Factory“-Konzept ausgearbeitet, welches in Zukunft beim Bau neuer Produktionsstandorte eingesetzt werden soll. Hierbei spielen auch klimafreundliche Konstruktionsweisen wie z.B. Licht- und Dämmkonzepte, die Nutzung erneuerbarer Energien, Themen wie „Upcycling“ und Seitenstromnutzung sowie die Rohstoffrückgewinnung aus Wasserphasen eine zentrale Rolle.

Als Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit forciert Symrise kontinuierlich seine Maßnahmen zum langfristigen Erhalt der Biodiversität in gefährdeten Ökosystemen. Die Jury würdigt die Symrise AG für sein vorbildliches Engagement mit der Wahl zu „Deutschlands nachhaltigstem Großunternehmen“.

Gut zu wissen

Neuigkeiten und Informatives rund um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Deutschlands nachhaltigste Produkte

Hersteller von Food- und Non-Food-Produkten konnten sich um den Preis „Deutschlands nachhaltigste Produkte (REWE Group-Verbrauchervoting)“ bewerben. In die Bewertung flossen verschiedenste Aspekte der Herstellung ein, wie Materialien, Energieeffizienz und Verpackung.

Deutschlands nachhaltigste Forschungsprojekte

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Forschung, den das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) auslobte, würdigte herausragende nachhaltigkeitsbezogene Forschungsleistungen. Wissenschaftler aller Disziplinen konnten sich um den Preis bewerben.

Next Economy Award

Der Next Economy Award (NEA) ist die nationale Spitzenauszeichnung für Startups, die auf Nachhaltigkeit setzen. Er steht jungen Unternehmen offen, die mit innovativen Ideen und Geschäftsmodellen Antworten auf die sozialen und ökologischen Fragen unserer Zeit geben.

Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.