Henkel AG & Co. KGaA

Henkel AG & Co. KGaA

Die Henkel AG & Co. KGaA ist Sieger in der Kategorie
„Deutschlands nachhaltigste Marken 2008“.

Henkel hat sich als führender Konsumgüterhersteller früh den Nachhaltigkeitsherausforderungen der Branche gestellt und eine umfassende Nachhaltigkeitsstrategie entwickelt. Diese ist durch konzern-weite Vorgaben, leistungsfähige Managementsysteme und eine Organisationsstruktur mit klar definierten Verantwortlichkeiten systematisch im Unternehmen verankert. Dabei richtet Henkel seine Aktivitäten entlang der Wertschöpfungskette systematisch auf die für das Unternehmen relevanten Herausforderungen einer nachhaltigen Entwicklung aus. Mit seinen Geschäftsaktivitäten und Produkten leistet Henkel in fünf übergreifenden Fokusfeldern wichtige Beiträge zur nachhaltigen Entwicklung: Energie und Klima, Wasser und Abwasser, Materialen und Abfall, Gesundheit und Sicherheit und gesellschaftlicher/sozialer Fortschritt.

In allen drei Nachhaltigkeitsdimensionen hat Henkel in den vergangenen Jahren überdurchschnittliche Ergebnisse erzielt, mit guten ökonomischen Kennzahlen und umfassenden sozialen sowie ökologischen Nachhaltigkeitsinitiativen. Die zugrundeliegende Nachhaltigkeitsstrategie erfasst hierbei alle Stufen der Wertschöpfungskette. Verbesserungen der Nachhaltigkeitseigenschaften neuer Produkte sind der zentrale Fokus der Produktentwicklung. Alle neuen Produkte sollen Leistung und Verantwortung für Mensch und Umwelt verbinden, das heißt in mindestens einem Fokusfeld einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung leisten. Dieses Produktmarkenversprechen dient als Kerntreiber zur Differenzierung vom Wettbewerb.

Der Product-Lifecycle-Ansatz ermöglicht die nachhaltige Produktgestaltung vom Rohstoffeinkauf über die Produktion, von der Produktverwendung bis hin zur Verwertung.

Mit dem Grundsatz „educating the industry“ werden Nachhaltigkeitsstandards branchenweit ausgetauscht und neue Ziele definiert. Hohe Nachhaltigkeitsanforderungen werden auch bei der Auswahl von Lieferanten berücksichtigt. Mit dem Henkel-Smile Programm liefert Henkel im sozialen sowie durch konsequenten Ressourcenschutz im ökologischen Nachhaltigkeitsbereich wichtige Beiträge. Die zahlreichen Nachhaltigkeitsinitiativen zeichnen Henkel seit längerer Zeit als führendes nachhaltiges Unternehmen der Konsumgüterindustrie aus. Die eigene Nachhaltigkeitsleistung wird dabei erfolgreich an den Markt kommuniziert und führt zu einer deutlichen Identifikation des Markennamens „Henkel“ mit nachhaltigen Produkten und Produktionsverfahren. Die Kernmarkenwerte Qualität und Verantwortung für Mensch und Umwelt bilden die Basis des Nachhaltigkeitsgedankens. Die Nachhaltigkeit ist in der Marke Henkel traditionell verankert und führt zum glaubwürdig gelebten Selbstverständnis.

Die Verbindung einer umfassenden Nachhaltigkeitsstrategie mit guter Marktkommunikation ist für die Markenbildung elementar. Die Jury kam nach branchenübergreifenden Vergleichen zu dem Schluss, dass Henkel diese Herausforderung erfolgreich bewältigt hat und in der öffentlichen Wahrnehmung weitestgehend mit hohen Nachhaltigkeitsstandards identifiziert wird.

Sie hat Henkel zu „Deutschlands nachhaltigster Marke“ gewählt.

www.frosch.de

zum Download

Gut zu wissen

Neuigkeiten und Informatives rund um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Deutschlands nachhaltigste Produkte

Hersteller von Food- und Non-Food-Produkten können sich um den Preis „Deutschlands nachhaltigste Produkte (REWE Group-Verbrauchervoting)“ bewerben. In die Bewertung fließen verschiedenste Aspekte der Herstellung ein, wie Materialien, Energieeffizienz und Verpackung.

Deutschlands nachhaltigste Forschungsprojekte

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Forschung, den das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) auslobt, würdigt herausragende nachhaltigkeitsbezogene Forschungsleistungen. Wissenschaftler aller Disziplinen können sich um den Preis bewerben.

Next Economy Award

Der Next Economy Award (NEA) ist die nationale Spitzenauszeichnung für Startups, die auf Nachhaltigkeit setzen. Er steht jungen Unternehmen offen, die mit innovativen Ideen und Geschäftsmodellen Antworten auf die sozialen und ökologischen Fragen unserer Zeit geben.