alverde (dm-drogerie markt GmbH + Co. KG)

alverde (dm-drogerie markt GmbH + Co. KG)

Die alverde (dm-drogerie markt GmbH + Co. KG) gehört zu den Top 3 in der Kategorie
„Deutschland nachhaltigste Marken 2009“.

dm-drogerie markt (dm) positioniert sich als ein Unternehmen, dessen Erfolg auf ganzheitlichem unternehmerischen und sozialen Denken beruht: Im Fokus stehen dabei der Dialog mit den Verbrauchern und Mitarbeitern sowie Respekt vor der Individualität der Mitmenschen und dem regionalen Umfeld der Märkte.

Dies spiegelt sich ebenfalls im inhaltlichen Markenversprechen und der Markenführung der Handelsmarken v.a. der Produktmarke alverde wieder. Diese ökologische Pioniermarke steht für hohe Qualität, Innovationsfreude und hochwirksame Kosmetik aus der Natur, was auch durch die Produktbeschaffenheit transportiert und unterstützt wird. Dies führt dazu, dass das Markenversprechen im Dreiklang von Ökologie, Soziales und Ökonomie insb. den ökologischen Aspekt fokussiert und als Kernmarkenwert definiert. Gezielte Verknüpfungspunkte zwischen der Unternehmensmarke dm und der Produktmarke alverde ermöglichen darüber hinaus einen gegenseitigen Markenimagetransfer, so dass auch soziale Nachhaltigkeit mit alverde in Verbindung gebracht werden kann. Ferner ist alverde die meistverkaufte Naturkosmetik-Handelsmarke. Damit sind alle drei Dimensionen der Nachhaltigkeit im Markenversprechen und damit in der Marke entsprechend ihrer marktstrategischen Relevanz vertreten und verankert.

In der formalen Markenführung ist Nachhaltigkeit in der Existenz und Befolgung klar definierter, auf ökologische Nachhaltigkeit ausgerichteter und niedergeschriebener Regeln und Richtlinien verankert. Dadurch ist eine einheitliche Markenführung sowohl in der medialen Kommunikation

als auch im persönlichen Dialog zwischen Mitarbeitern und Kunden gesichert. Zur effizienten medialen Kundenansprache wird jährlich ein zielgruppenspezifischer Media-Mix-Plan erstellt. Zum Beispiel wird aufgrund der finanziellen Restriktionen einer Handelsmarke insb. Werbung in Zielgruppen-Mailings und in dm-Kommunikationsmitteln betrieben. Dies trägt sowohl den finanziellen Restriktionen einer Handelsmarke als auch der Notwendigkeit der zielgruppenspezifischen Ansprache Rechnung und dient als Best Practice-Beispiel. Durch Zertifizierungen (Bsp. „Kontrollierte Naturkosmetik“ BDiH) und Inhaltsangaben werden Hauptaussagen von alverde gestützt. Mehrfache langfristige Kooperationen ermöglichen ein Co-Branding und damit einen Imagetransfer auf die Marke alverde (Bsp. Integration des Deutschen Allergiker- und Asthmabund e.V.). Die Kommunikation vielfacher Auszeichnungen von renommierten Institutionen (ÖKO-TEST, Stiftung Warentest) belegt das kommunizierte Produktmarkenversprechen. Damit ist Nachhaltigkeit in der formalen Markenführung und in der Marke selbst fest verankert.

Die Jury würdigt sowohl die konsequente inhaltliche Verankerung der ökologischen Verantwortung gegenüber den Kundinnen im Markenversprechen und dessen Umsetzung in Form qualitativ hochwertiger Produkte, als auch die konsistente und konsequente Berücksichtigung von Nachhaltigkeit in der Markenführung auf Unternehmens- und Produktebene. Sie hat die Produktmarke alverde unter die Top 3 in der Kategorie „Deutschlands nachhaltigste Marken“ gewählt.

www.dm.de

zum Download

 

Gut zu wissen

Neuigkeiten und Informatives rund um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Deutschlands nachhaltigste Produkte

Hersteller von Food- und Non-Food-Produkten können sich um den Preis „Deutschlands nachhaltigste Produkte (REWE Group-Verbrauchervoting)“ bewerben. In die Bewertung fließen verschiedenste Aspekte der Herstellung ein, wie Materialien, Energieeffizienz und Verpackung.

Deutschlands nachhaltigste Forschungsprojekte

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Forschung, den das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) auslobt, würdigt herausragende nachhaltigkeitsbezogene Forschungsleistungen. Wissenschaftler aller Disziplinen können sich um den Preis bewerben.

Next Economy Award

Der Next Economy Award (NEA) ist die nationale Spitzenauszeichnung für Startups, die auf Nachhaltigkeit setzen. Er steht jungen Unternehmen offen, die mit innovativen Ideen und Geschäftsmodellen Antworten auf die sozialen und ökologischen Fragen unserer Zeit geben.