GLS Bank

GLS Bank

Die GLS Bank ist Sieger in der Kategorie
„Deutschlands nachhaltigste Unternehmen 2012“.

Die GLS Bank ist die erste sozial-ökologische Universalbank der Welt. Die Mitgliederbank finanziert seit 38 Jahren ausschließlich sozial-ökologisch orientierte Geschäftsmodelle und fördert nachhaltige Projekte durch gezielte Kreditvergaben.

Das Unternehmen setzt seit Jahren konsequent und erfolgreich Nachhaltigkeit im Kerngeschäft um. Als Gründungsmitglied engagiert es sich für die Global Alliance for Banking on Values. Ziel des internationalen Bündnisses ist die gemeinsame Entwicklung einer sozial, ökologisch und ökonomisch nachhaltigen und erfolgreicheren Alternative zum global krisenbehafteten Finanzmarkt in der gegenwärtigen Form.

Laut einer vom Bundesumweltministerium in Auftrag gegebenen Studie (2010) haben die Sparangebote der GLS Bank im Vergleich zu konventionellen Produkten ein CO2-Reduktionspotential von 67%. Das Unternehmen setzt sich mit dem „Bio-Bodenfonds“ z.B. für die Erhaltung des größten ökologisch bewirtschafteten Ackerbaugebiets Europas ein. Durch ihre Investitionen gestaltet die Bank die Energiewende proaktiv mit. Ihre Kunden können bei jeder Geldanlage die Mittelverwendung (z.B. reg. Energien, ökol. Landwirtschaft oder Baufinanzierung) mitbestimmen. Eine ökologische Optimierung eigener Betriebsabläufe (z.B. E-Post, Dienstfahrräder, Klimaneutralität des Unternehmens) erfolgt auf der Basis jährlicher Zielvereinbarungen.

Im sozialen Bereich finanziert die GLS Bank u.a. freie Schulen und Kindergärten, Wohnprojekte und Behinderteneinrichtungen. Mit innovativen Konzepten, wie den KDU-Darlehen, hat sie Standards gesetzt: Um gemeinnützige Einrichtungen besonders zu unterstützen, entwickelte die GLS Bank dieses spezielle Finanzierungsangebot, das günstige Darlehenskonditionen ermöglicht. Darüber hinaus entwickelte die GLS Bank ein System für die wirtschaftliche Vergabe von Mikrokrediten in Deutschland und baute es im Auftrag der Bundesregierung flächendeckend aus. Bis Anfang 2012 vergab sie Mikrokredite an über 6.000 Klein- und Kleinstunternehmen.

Ökonomische Nachhaltigkeit manifestiert sich insbesondere in der langfristigen Sicherheit der Geldanlagen durch Investitionen lediglich in realwirtschaftliche Projekte (v.a. in wachsende Zukunftsmärkte wie regenerative Energien), also den strikten Verzicht auf spekulative Geschäftstätigkeit. Durch konsequente Veröffentlichung aller Kreditvergaben und Eigenanlagen (Bankspiegel & Homepage) fördert die GLS Bank zudem Transparenz in beeindruckendem Maße.

In Zeiten der Finanzkrise setzt die GLS Bank als Vorreiter im Bereich nachhaltiger Bankdienstleistungen ein deutliches Zeichen für nachhaltiges Wirtschaften in allen Facetten. Die Jury würdigt diesen vorbildlichen Einsatz mit dem ersten Platz in der Kategorie „Deutschlands nachhaltigste Unternehmen“.

www.gls.de

Zum Download

Gut zu wissen

Neuigkeiten und Informatives rund um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Deutschlands nachhaltigste Produkte

Hersteller von Food- und Non-Food-Produkten können sich um den Preis „Deutschlands nachhaltigste Produkte (REWE Group-Verbrauchervoting)“ bewerben. In die Bewertung fließen verschiedenste Aspekte der Herstellung ein, wie Materialien, Energieeffizienz und Verpackung.

Deutschlands nachhaltigste Forschungsprojekte

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Forschung, den das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) auslobt, würdigt herausragende nachhaltigkeitsbezogene Forschungsleistungen. Wissenschaftler aller Disziplinen können sich um den Preis bewerben.

Next Economy Award

Der Next Economy Award (NEA) ist die nationale Spitzenauszeichnung für Startups, die auf Nachhaltigkeit setzen. Er steht jungen Unternehmen offen, die mit innovativen Ideen und Geschäftsmodellen Antworten auf die sozialen und ökologischen Fragen unserer Zeit geben.