ebm-papst

ebm-papst

ebm-papst gehört zu den Top 3 in der Kategorie
Sonderpreis „Ressourceneffizienz“ 2013.

ebm-papst ist ein in Deutschland ansässiger und weltweit tätiger Hersteller von Ventilatoren und Elektromotoren und Marktführer in der Luft- und Antriebstechnik, der erfolgreich energieeffiziente Produkte vermarktet.

Die ebm-papst GreenTech-Philosophie lautet „ressourcenschonend in der Herstellung, energieeffizient im Betrieb“. Im Unternehmensfokus steht die Ressourceneffizienz in der gesamten Wertschöpfungskette – von der Entwicklung über kontinuierliche Verbesserungen der Produktionsabläufe und Infrastruktur bis hin zum Produkteinsatz beim Kunden.

Im Rahmen der Produktlebenszyklusbetrachtung wird bei der Herstellung der Grundsatz verfolgt, dass jedes neu entwickelte Produkt seinen Vorgänger ökonomisch und ökologisch übertreffen muss. Bereits in der Konzeptionsphase werden Werkstoffe und Verfahren auf größtmögliche Umweltverträglichkeit, Energiebilanz und Recyclingfähigkeit optimiert. ebm-papst setzt nachwachsende Rohstoffe ein und hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2015 15% der eingesetzten Kunststoffe durch regenerative Werkstoffe zu ersetzen. Das Unternehmen entwickelte den Bioverbundwerkstoff epylen auf Basis nachwachsender Rohstoffe und reduziert so die Abhängigkeit von fossilen Rohstoffen. Durch die zunehmende Ablösung von Metallen durch Verbundwerkstoffe – wie z.B. beim HyBlade- oder RadiCal-Ventilator – können im Bereich der Herstellung deutliche Energieeinsparungen erreicht werden. Des Weiteren wird durch eine kontinuierliche Verbesserung der Motortechnik, Elektronik und Strömungstechnik (wie z.B. Optimierungen in Aerodynamik und Aeroakustik) der Energieverbrauch reduziert;

EC Ventilatoren sparen bis zu 70% Energie gegenüber üblichen Technologien ein. Auch der Recyclingprozess findet bei der Entwicklung grundlegend Berücksichtigung; alle Produkte sind zu 100% trennund recyclingfähig. Zahlreiche Energieeffizienzmaßnahmen im Rahmen des Energiemanagements wie die Etablierung eines nachhaltigen Lieferantenmanagementsystems, Emissionsreduktionen im Bereich Logistik durch regionale Beschaffung und externe Auditierungen des Energiemanagementsystems sowie moderne Technologien in der Gebäudetechnik (z.B. das Plus-Energie-Gebäude des Werks in Hollenbach, Energieerzeugung durch Photovoltaikanlagen, Belüftungssysteme und Brunnenkühlung) und das Azubiprojekt „Energiescouts“ zur Analyse von Einsparpotentialen in Abläufen und Produktionsverfahren ermöglichen deutliche Kosteneinsparungen.

ebm-papst hat seine gesamte Strategie auf GreenTech ausgerichtet und entwickelt Produkte und Prozesse zukunftsweisend weiter. Das Unternehmen macht die vielfältigen Ressourceneffizienzmaßnahmen besonders greifbar am eigenen Produkt und zeigt dies von der Herstellung bis zum beeindruckenden Verbrauchernutzen mit hohen Energieeinsparungen. Durch die Verwendung von Werkstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen und die hohe Innovationskraft mit Produkten, die stetig in ihrer Effizienz gesteigert werden, erreicht das Unternehmen einen hohen Grad an Ressourceneffizienz. Dies würdigt die Jury mit einer Nominierung für den Sonderpreis „Ressourceneffizienz“.

www.ebmpapst.com

Zum Download

 

Gut zu wissen

Neuigkeiten und Informatives rund um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Deutschlands nachhaltigste Produkte

Hersteller von Food- und Non-Food-Produkten können sich um den Preis „Deutschlands nachhaltigste Produkte (REWE Group-Verbrauchervoting)“ bewerben. In die Bewertung fließen verschiedenste Aspekte der Herstellung ein, wie Materialien, Energieeffizienz und Verpackung.

Deutschlands nachhaltigste Forschungsprojekte

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Forschung, den das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) auslobt, würdigt herausragende nachhaltigkeitsbezogene Forschungsleistungen. Wissenschaftler aller Disziplinen können sich um den Preis bewerben.

Next Economy Award

Der Next Economy Award (NEA) ist die nationale Spitzenauszeichnung für Startups, die auf Nachhaltigkeit setzen. Er steht jungen Unternehmen offen, die mit innovativen Ideen und Geschäftsmodellen Antworten auf die sozialen und ökologischen Fragen unserer Zeit geben.