IWAN BUDNIKOWSKY GmbH & Co. KG

IWAN BUDNIKOWSKY GmbH & Co. KG

Die IWAN BUDNIKOWSKY GmbH & Co. KG ist Sieger in der Kategorie
„Deutschlands nachhaltigste Zukunftsstrategien (KMU) 2013“.

IWAN BUDNIKOWSKY ist ein 1912 gegründetes, inhabergeführtes Drogeriemarktunternehmen mit über 160 Filialen im norddeutschen Raum, das mittlerweile in der 3. und 4. Generation der Familie geleitet wird. Das Unternehmen, das unter dem Namen „BUDNI“ bekannt ist, möchte sich als nachhaltiger Händler in Hamburg differenzieren und hat sich ein strategisches Nachhaltigkeitsprogramm mit dem Anspruch „Unser Handeln ist sinnvoll für Mensch und Umwelt“ auferlegt.

BUDNI hat die Vision, bis zum Jahr 2020 sein gesamtes Sortiment auf ökologische und sozialverträgliche Produkte umzustellen. Im Lebensmittelbereich ist BUDNI bereits Marktführer bei den Bio-Lebensmitteln in Hamburg (ohne Frischware), das Sortiment in den Bereichen Naturkosmetik und FSC-zertifizierte Produkte wird sukzessive ausgebaut. Im Fokus steht hierbei die Vermittlung des Mehrwerts nachhaltiger Produkte an Kunden durch Beratungsgespräche, die Website und über Sortimentsentscheidungen (z.B. Ausbau der Eigenmarken möglichst nach ökologischen Kriterien). Zudem engagiert sich BUDNI durch vielfältige Aktionen für die Förderung nachhaltigen Konsumentenverhaltens. Beispielsweise konnten bei der „Aktion Einkaufstasche“ in 2011 über 600.000 Hamburger mobilisiert und über 12 Millionen Einkaufstüten eingespart werden. Alle Standorte sind im Hamburger Ökoprofit-Programm zertifiziert, die identifizierten Ressourceneinsparpotentiale werden schrittweise umgesetzt.

Eine Vorreiterrolle nimmt BUDNI auch durch seine Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein.

 

So können z.B. Filialleiterinnen Jobsharing Angebote wahrnehmen, um trotz reduzierter Arbeitszeit weiterhin ihre Führungsposition auszuüben. Zudem bietet das Unternehmen ein umfangreiches Mütterberatungsprogramm, Unterstützung bei der Suche nach Betreuungsplätzen, einen wohnortnahen Einsatz und flexible Arbeitszeiten an. Alle Mitarbeiter profitieren von freiwilligen Sozial- und Gesundheitsleistungen.

Regionale Verbundenheit und Engagement sind integraler Bestandteil der Firmenphilosophie. In einem vierteljährlichen Stakeholderdialog mit dem Kunden-Beirat aus wichtigen NGOs der Metropolregion (z.B. Deutscher Kinderschutzbund, BUND, Seniorenbüro, Volkshochschule) wird der nachhaltige Weg des Unternehmens festgelegt und unterstützt. Kleine und regionale Hersteller werden von BUDNI bis hin zur Markteinführung begleitet und gefördert. Zudem engagieren sich die Mitarbeiter seit 16 Jahren in der BUDNIANER HILFE e.V. insbesondere für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche in Hamburg.

Das Traditionsunternehmen ist regional etabliert, mit seinem engen Filialnetz Marktführer in Hamburg und bereits seit langem sozial stark engagiert. Nun integriert es konsequent und erfolgreich auch ökologische Nachhaltigkeitskriterien in seine Strategie und alle Bereiche des Unternehmens. Die Jury würdigt IWAN BUDNIKOWSKY mit einer Prämierung in der Kategorie „Deutschlands nachhaltigste Zukunftsstrategien (KMU)“.

www.budni.de

Zum Download

Gut zu wissen

Neuigkeiten und Informatives rund um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Deutschlands nachhaltigste Produkte

Hersteller von Food- und Non-Food-Produkten können sich um den Preis „Deutschlands nachhaltigste Produkte (REWE Group-Verbrauchervoting)“ bewerben. In die Bewertung fließen verschiedenste Aspekte der Herstellung ein, wie Materialien, Energieeffizienz und Verpackung.

Deutschlands nachhaltigste Forschungsprojekte

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Forschung, den das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) auslobt, würdigt herausragende nachhaltigkeitsbezogene Forschungsleistungen. Wissenschaftler aller Disziplinen können sich um den Preis bewerben.

Next Economy Award

Der Next Economy Award (NEA) ist die nationale Spitzenauszeichnung für Startups, die auf Nachhaltigkeit setzen. Er steht jungen Unternehmen offen, die mit innovativen Ideen und Geschäftsmodellen Antworten auf die sozialen und ökologischen Fragen unserer Zeit geben.