Bohlsener Mühle GmbH & Co. KG

Bohlsener Mühle GmbH & Co. KG

Die Bohlsener Mühle GmbH & Co. KG ist Sieger in der Kategorie
„Deutschlands nachhaltigste KMU 2015“.

Die Bohlsener Mühle, seit 1979 eine ausschließlich ökologische Rohstoffe verarbeitende Mühle, stellt am Standort Bohlsen mit 196 Mitarbeitern regionale und ökologische Backwaren sowie Lebensmittelerzeugnisse her und beliefert den nationalen Naturkostfachhandel.

Der ökologisch wirtschaftende Naturkosthersteller begegnet den Trends der Branche – wie steigender Nachfrage nach ökologischen Lebensmitteln in Deutschland und wachsendem Nachhaltigkeitsbewusstsein der Kunden bei gleichzeitig rückläufiger Zahl von landwirtschaftlichen Biobetrieben und erhöhtem Druck auf ländliche Gebiete durch Abwanderung in Städte – mit einem ganzheitlichen Nachhaltigkeitsansatz. Im Zentrum steht die Kooperation mit regionalen Biobetrieben, um die Region vital zu halten. Dabei stellt die Bohlsener Mühle mit ihrer hohen Wertschöpfung (15 Mio. €), die hauptsächlich in die Region fließt, auch einen wichtigen ökonomischen Motor dar. 80% des gesamten Getreides (ca. 9 kt) werden von regionalen Biobauern aus Norddeutschland bezogen; die Erzeugergemeinschaft Öko-Korn-Nord mit über 100 Mitgliedern ist dabei langjähriger strategischer Partner. Grundsätzlich verfolgt die Bohlsener Mühle langfristige Beziehungen und gesicherte Abnahme als zentrale Maßnahmen, um den Ökolandbau zu sichern. Das Unternehmen unterstützt bei Sortenwahl, Fruchtfolge, Anbauversuchen und bietet Seminare für umstellungswillige Landwirte. Über regelmäßige Audits wird die Einhaltung von Standards kontrolliert. Als Initiator und Anwender des Nachhaltigkeitsmonitors des Bundesverbands Naturkost Naturwaren arbeitet das Unternehmen aktiv an der Entwicklung dessen 214 Nachhaltigkeitsindikatoren zur Messung und Steuerung mit. Betriebsintern lenkt eine Arbeitsgruppe aus Qualitätsmanagement, Marketing, Rechnungswesen, technischer Leitung und Geschäftsführung diese Aktivitäten, so dass Nachhaltigkeitseffekte bewusst gemacht und -ziele abgeleitet werden können. 

So wurden z.B. bereits CO2-Emissionen u.a. durch Wasserenergie aus der Mühle, Ökostrom und effiziente Back- und Verarbeitungstechnologien von 130 auf 96 kg CO2 pro t Gebäck in 3 Jahren reduziert. Ziel ist der CO2-neutrale Betrieb u.a. unter Nutzung von Photovoltaik, Wind und Wärmeenergie aus Dinkelspelzen-Heizpellets. Dank papierloser Kommissionierung konnten darüber hinaus 700.000 Blatt Papier und 8 MWh Energie u.a. durch Lichtsteuerung, All-in-One-PCs und virtualisierte Server eingespart werden. Spritsparende Tourenplanung und Fahrweisen sowie Fahrzeuge nach neuster EURO-Norm unterstützen die Maßnahmen zusätzlich im Transport. Auch der Nutzer profitiert: die Bohlsener Mühle bietet dem Endverbraucher ökologische Produkte ohne Gentechnik, Pestizide, Aromen und Konservierungsstoffe. Dabei fördern die Kunden mit ihrem Kauf direkt den ökologischen Landbau, bäuerliche Landstrukturen, Artenvielfalt und eine unabhängige Saatzucht. Zudem können sich Bürger in der gegründeten Initiative ALENA (Akademie für ländliche Entwicklung und Nachhaltigkeit) engagieren, um nachhaltig regionale Strukturen zu entwickeln. Nicht nur seine eigenen Mitarbeiter fördert die Bohlsener Mühle, z.B. durch ökologische Fortbildungen, auch Schulen unterstützt sie seit 10 Jahren mit der Bio-Brotbox.

Die Bohlsener Mühle greift Nachhaltigkeit als Chance für den ländlichen, regionalen Biolandbau entschlossen auf und engagiert sich vorbildlich für das eigene Unternehmen und seine Lieferanten, um Wertschöpfung und vitale Lebensbedingungen in der Region zu erhalten. Die Jury würdigt den konsequenten ganzheitlichen Nach-haltigkeitsansatz sowie den Einsatz und die Erfolge der Bohlsener Mühle für den ökologischen Landbau und die nachhaltige Entwicklung im ländlichen Raum mit der Wahl zu „Deutschlands nachhaltigstem KMU“.

Zum Video
Zum Download​​​​​​​​​​​​​​

Gut zu wissen

Neuigkeiten und Informatives rund um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Deutschlands nachhaltigste Produkte

Hersteller von Food- und Non-Food-Produkten können sich um den Preis „Deutschlands nachhaltigste Produkte (REWE Group-Verbrauchervoting)“ bewerben. In die Bewertung fließen verschiedenste Aspekte der Herstellung ein, wie Materialien, Energieeffizienz und Verpackung.

Deutschlands nachhaltigste Forschungsprojekte

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Forschung, den das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) auslobt, würdigt herausragende nachhaltigkeitsbezogene Forschungsleistungen. Wissenschaftler aller Disziplinen können sich um den Preis bewerben.

Next Economy Award

Der Next Economy Award (NEA) ist die nationale Spitzenauszeichnung für Startups, die auf Nachhaltigkeit setzen. Er steht jungen Unternehmen offen, die mit innovativen Ideen und Geschäftsmodellen Antworten auf die sozialen und ökologischen Fragen unserer Zeit geben.