elobau GmbH & Co. KG

elobau GmbH & Co. KG

Die elobau GmbH & Co. KG gehört zu den Top 5 in der Kategorie
„Deutschlands nachhaltigste mittelgroße Unternehmen 2016“.

Die elobau GmbH & Co. KG zählt zu den international führenden Anbietern von berührungsloser Sensortechnik. Die Produkte werden in Nutzfahrzeugen (z.B. Joysticks, Winkelsensoren, Taster und armrest-controls) im Maschinenbau (z.B. Sicherheitssensoren, Füllstandsmessung, Sensorik) eingesetzt. elobau produziert mit 750 Mitarbeitern bis zu 10.000 Produkte und Produktvarianten am Standort Leutkirch und damit ausschließlich in Deutschland.

In der Nutfahrzeugbranche und dem Maschinenbau ist die Nachfrage nach nachhaltigen Produkten eher zurückhaltend. Neue Chancen ergeben sich auch aus der Digitalisierung von Fertigung und Fahrzeugen, da durch sie die Bedeutung von Sensortechnik zunimmt. Insgesamt wird nachhaltiges Wirtschaften zur ökonomischen Grundbedingung für das eigene Unternehmen, aber auch in den Kundenindustrien. elobau will diese Chancen nicht ungenutzt lassen und hat in einer Marktstudie seine Nachhaltigkeitspotenziale und die relevanten Handlungsfelder mit Zielen und Maßnahmen erarbeitet. In einem Nachhaltigkeitscockpit steuert das Unternehmen sein ökosoziales Management mit relevanten Kennzahlen und kommuniziert sein Engagement anschließend im Deutschen Nachhaltigkeitskodex und der Gemeinwohlbilanz sowie über Mitarbeiterzeitung und Website. In den Unterstützungsfunktionen legt elobau einen Schwerpunkt auf die Einbindung der Mitarbeiter in die Gestaltung der Organisation. Zum Beispiel entwickelten die Fertigungsmitarbeiter ihr eigenes Lohnmodell. Das Unternehmen legt großen Wert auf ergonomische Arbeitsplätze im weiteren Sinn und stellt ein umfangreiches fachliches und persönliches Weiterbildungs- sowie Sportangebot bereit. elobau Mitarbeiter engagieren sich ehrenamtlich im „elobau Helferkreis“. Es wurde ein organisationsweites Energiemonitoringsystem aufgebaut und der Energie- und Abfallverbrauch reduziert. 

Neubauten sind durchgängig ressourcen- und energieeffizient. Insgesamt produzierte elobau in den letzten Jahren mehr Strom als es verbrauchte. Die Klimabilanzierung erstreckt sich auch auf vorgelagerte, sog. „Scope-3“-Prozesse und bringt zum Vorschein, dass die meisten Treibhausgasemissionen durch zugekaufte Bauteile entstehen. Für Lieferanten gibt es daher ein Bewertungssystem nach ökologisch-sozialen Kriterien, deren Nichterfüllen im Eskalationsfall eine Zusammenarbeit ausschließt. elobaus Kernbetrieb sticht besonders positiv hervor: Das Unternehmen produziert klimaneutral. Kunststoffabfall wird seit 2015 als Ersatzbrennstoff in einer Zementfabrik verwertet. Schon seit 2010 werden ausschließlich Grünstrom und Biogas aus organischen Abfällen verwendet. Auch die Produkte helfen den Kunden nachhaltiger zu agieren. So benötigen sie weniger Energie in der Nutzung, sind besonders langlebig (z.B. modulare Bauweise zum schnellen Austausch verschlissener Teile) und bieten hohe Sicherheit.

elobau geht als gutes Beispiel für viele produzierende Mittelständler voran, wie mit Effizienztechnologien, erneuerbaren Energien und Innovationskraft bereits heute eine komplett klimaneutrale Produktion erreicht werden kann. Als Unternehmen setzt sich elobau immer neue, ambitionierte Ziele, um noch nachhaltiger zu agieren und ist damit ein Vorbild für kontinuierliche Nachhaltigkeitsverbesserung in Deutschland. Die Jury würdigt die Vorreiterrolle in einer spezialisierten Branche und für den Technologie- und Maschinenbaustandort Deutschland mit einer Nominierung in der Kategorie „Deutschlands nachhaltigste mittelgroße Unternehmen“.

Zum Download​​​​​​​​​​​​​​

Gut zu wissen

Neuigkeiten und Informatives rund um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Deutschlands nachhaltigste Produkte

Hersteller von Food- und Non-Food-Produkten können sich um den Preis „Deutschlands nachhaltigste Produkte (REWE Group-Verbrauchervoting)“ bewerben. In die Bewertung fließen verschiedenste Aspekte der Herstellung ein, wie Materialien, Energieeffizienz und Verpackung.

Deutschlands nachhaltigste Forschungsprojekte

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Forschung, den das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) auslobt, würdigt herausragende nachhaltigkeitsbezogene Forschungsleistungen. Wissenschaftler aller Disziplinen können sich um den Preis bewerben.

Next Economy Award

Der Next Economy Award (NEA) ist die nationale Spitzenauszeichnung für Startups, die auf Nachhaltigkeit setzen. Er steht jungen Unternehmen offen, die mit innovativen Ideen und Geschäftsmodellen Antworten auf die sozialen und ökologischen Fragen unserer Zeit geben.