Weleda AG

Weleda AG

Weleda ist Sieger in der Kategorie
„Deutschlands nachhaltigste Marken 2016“.

Weleda wurde 1921 gegründet und ist einer der weltweit führenden Hersteller von zertifizierter Naturkosmetik und anthroposophischen Arzneimitteln. Das Unternehmen beschäftigt rund 2.400 Mitarbeiter und fertigt über 120 Naturkosmetikprodukte und mehr als 1.000 Arzneimittel, mit denen es in über 50 Ländern präsent ist.

Weleda folgt einer anthroposophisch inspirierten Unternehmensidee, die zur „Gesundung und Pflege von Mensch und Natur“ beitragen und gleichzeitig positiv in die Gesellschaft wirken soll. So lautet der Markenclaim ‚Im Einklang mit Mensch und Natur‘. Seit der Gründung stehen Ökologie und Ethik im Mittelpunkt. Neben der Verantwortung für die Mitarbeitenden und Natur fühlt Weleda sich auch für aktuelle gesellschaftliche Aufgaben wie Flüchtlingsthemen verantwortlich und bietet Berufsperspektiven für Menschen mit Fluchterfahrung. Da sich viele Mitarbeitende aufgrund der nachhaltigen Orientierung von Weleda für das Unternehmen entscheiden, ist das Engagement überdurchschnittlich hoch und wird vom Unternehmen stets gefördert. So auch das Projekt „Gemeinsam Gärtnern“ mit 27 Menschen aus 5 Nationen. Hinzu kommen verschiedene Veranstaltungen wie der Biodiversitäts-Tag, Führungen durch den Biodiversitäts-Pfad oder ein Lunch-Kino zu gesellschaftspolitischen Themen. Darüber hinaus stärkt Weleda bewusst durch vielfältige interne Programme wie Worskhops oder ein mehrtätiges Curriculum das Verständnis für Antroposophie und die Marke Weleda. Weledas Engagement und nachhaltiges Wirtschaften wurden mehrfach ausgezeichnet, u.a. für beispielhaftes Verhalten als soziales und nachhaltiges Unternehmen 2014 oder für Engagement in der Lieferkette 2016. 2013 gewann der Naturkosmetikhersteller in der Kategorie Sustainability Leadership (Sustainability Beauty Award) und 2016 zum zweiten Mal den Green Beauty Award.

Zur Wertschöpfungskette gehört u.a. der Bezug von Rohstoffen durch eigenen Anbau. So unterhält Weleda den größten ökologischen Heilpflanzengarten Europas (23ha Anbaufläche). 80% der Rohstoffe, die zugekauft werden, sind natürlichen Ursprungs aus biologischem bzw. biologisch-dynamischem Anbau und zertifizierter Wildsammlung. In den eigenen Anbauflächen werden regelmäßig Führungen angeboten. Für Fachgruppen wie Ärzte, Apotheker, Heilpraktiker und Fachhändler werden Live-Webinare, Abendveranstaltungen bis hin zu mehrtägigen Seminarveranstaltungen zur richtigen Vermittlung der Produkte und Rohstoffe angeboten. Weleda erreicht bei Öko-Test regelmäßig und vielfach in der Bewertung der Produkte ein ‚sehr gut‘. In dem in 2016 erhobenen‚ Sustainability Engagement Index‘ von defacto geht Weleda als nachhaltigste Marke im FCMG-Bereich hervor. Laut GfK 2015 ist Weleda in Deutschland die größte Naturkosmetikmarke und insgesamt fünftgrößte Kosmetikmarke (ohne Eigenmarken). Der Methodikpartner des Deutschen Nachhaltigkeitspreises facit research ermittelte in der diesjährigen Auswertung des Sustainability Image Score (Index zur Beurteilung von Nachhaltigkeit aus Kundensicht) für Weleda einen SIS-Gesamtindex von 78,8% (Vergleichswert: Sieger der allgemeinen SIS-Studie 2016: 76,8%). Weleda weist auch in den Zufriedenheits- und Loyalitätsergebnissen dieser Studie sehr gute Werte auf.

Die Jury würdigt damit eine konsequente, starke Nachhaltigkeitsmarke, die sowohl in der internen Markenfüh-rung perfekt agiert als auch in der Wirkung nach außen über eine extrem hohe Markenstärke verfügt. Weleda wirkt als Pionierin der Nachhaltigkeit auf dem Naturkosmetikmarkt innovativ in der Gesellschaft. Die Jury hat die Marke Weleda zu „Deutschlands nachhaltigster Marke 2016“ gewählt.

Zum Download​​​​​​​​​​​​​​

Gut zu wissen

Neuigkeiten und Informatives rund um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Deutschlands nachhaltigste Produkte

Hersteller von Food- und Non-Food-Produkten können sich um den Preis „Deutschlands nachhaltigste Produkte (REWE Group-Verbrauchervoting)“ bewerben. In die Bewertung fließen verschiedenste Aspekte der Herstellung ein, wie Materialien, Energieeffizienz und Verpackung.

Deutschlands nachhaltigste Forschungsprojekte

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Forschung, den das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) auslobt, würdigt herausragende nachhaltigkeitsbezogene Forschungsleistungen. Wissenschaftler aller Disziplinen können sich um den Preis bewerben.

Next Economy Award

Der Next Economy Award (NEA) ist die nationale Spitzenauszeichnung für Startups, die auf Nachhaltigkeit setzen. Er steht jungen Unternehmen offen, die mit innovativen Ideen und Geschäftsmodellen Antworten auf die sozialen und ökologischen Fragen unserer Zeit geben.