DAW SE

DAW SE

Top 3 „Deutschlands nachhaltigste mittelgroße Unternehmen 2018"

Die DAW SE entwickelt, produziert und vertreibt seit fünf Generationen innovative Beschichtungssysteme und Farben für Gebäude und den Bautenschutz. Das Familienunternehmen zählt mit seinen bekannten Marken Alpina und Caparol zu den Marktführern in Deutschland. Aktuell beschäftigt es 2.175 Mitarbeiter und erzielte 2016 einen Jahresumsatz von ca. 685 Millionen Euro.

Obwohl die Bau- und Immobilienbranche für über ein Drittel der weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich ist und daher eine energieeffizientere Gebäudegestaltung dringend benötigt wird, ist der Markt für Wärmedämmung in den letzten Jahren rückläufig. Dies begreift DAW als große Chance, hier entgegenzuwirken und als Vorreiter im Bereich nachhaltige Beschichtungen, Farben und Lacke das Thema „Nachhaltige Gebäude“ aktiv voranzutreiben. Erfolge zeigen sich durch einen immer höheren Anteil an emissions- und lösungsmittelfreien und zertifizierten Produkten, den Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen und durch viele Auszeichnungen und Preise für nachhaltige und innovative Marken.

Die Gesamtverantwortung für Nachhaltigkeit liegt beim Inhaber, der durch die Stabsstelle Nachhaltigkeit unterstützt wird, die eng mit dem Innovationsmanagement verzahnt ist. Gemeinsam mit Stakeholdern wurde die Nachhaltigkeitsstrategie weiterentwickelt und mittels Wesentlichkeitsmatrix veranschaulicht. Der Fortschritt wird einmal im Jahr in einem Bericht dokumentiert und über verschiedene Kanäle wie Pressemitteilungen, der Homepage und in Vorträgen kommuniziert. In den Unterstützungsfunktionen setzt DAW besonders auf soziales Engagement, unter anderem durch die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung und einem Förderpreis für die Würdigung und Leistungsfähigkeit des Malerhandwerks. Außerdem bietet das Unternehmen seinen Mitarbeitern flexible Arbeitszeitmodelle, ergonomische

 

 

Arbeitsplatzgestaltung, Gesundheitstage, Sportgruppen, spezielle Hebetrainings für Mitarbeiter/innen in der Produktion und täglich frisch gekochtes Essen. Für den Einkauf sind langfristige Lieferantenbeziehungen und ein auf Nachhaltigkeit ausgerichteter Lieferantenkodex wesentlich. Jedes Jahr findet eine Lieferantenklassifizierung u.a. nach Innovationsfähigkeit, Qualität des Managements, Nachhaltigkeit und zertifizierten Managementsystemen statt. Als innovativer Leuchtturm für „Produktqualität und -sicherheit“ wurde ein neuer elektronischer Standard zum Austausch von Sicherheitsdatenblättern der Lieferkette mitentwickelt. Im Kernbetrieb setzt die DAW auf Gebäudeleittechnik, Wärmerückgewinnung bei Kompressoren und den konsequenten Einsatz von LEDs, was innerhalb von vier Jahren zu Energieeinsparungen von 18% geführt hat. Die Energieversorgung besteht zu 100% aus erneuerbaren Energien. Der Neubau der Zentrale ist durch den Einsatz von emissionsarmen Materialien, einem speziellen Farbkonzept und durch Anschluss einer Erdwärmepumpe mit dem Vorzertifikat Gold der DGNB ausgezeichnet. Der wichtigste Hebel ist aber die Nutzung der Produkte. So können die von der DAW verbauten Wärmedämmverbundsysteme allein in Deutschland zu einer jährlichen Einsparung von rund 2,6 Mio. t CO2 beitragen. Ebenso kann durch die Nutzung von Farbe und Dämmstoffen auf Basis nachwachsender Rohstoffe ein wesentlicher Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden. Auch werden durch klimaneutral gestellte Fassadenfarben und Putze jährlich zusätzlich 4.500t CO2 eingespart.

Die DAW zeigt als Innovationstreiber vorbildlich wie Nachhaltig-
keit als Ziel das unternehmerische Handeln bestimmt und bewegt mit einem breiten Angebot ökologischer Produkte auch seine Kunden zum Umdenken. Die Jury würdigt das Familien-
unternehmen mit einer Nominierung unter die Top 3 in der Ka-
tegorie „Deutschlands nachhaltigste mittelgroße Unternehmen“.

Zum Download​​​​​​​

Gut zu wissen

Neuigkeiten und Informatives rund um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Deutschlands nachhaltigste Produkte

Hersteller von Food- und Non-Food-Produkten können sich um den Preis „Deutschlands nachhaltigste Produkte (REWE Group-Verbrauchervoting)“ bewerben. In die Bewertung fließen verschiedenste Aspekte der Herstellung ein, wie Materialien, Energieeffizienz und Verpackung.

Deutschlands nachhaltigste Forschungsprojekte

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Forschung, den das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) auslobt, würdigt herausragende nachhaltigkeitsbezogene Forschungsleistungen. Wissenschaftler aller Disziplinen können sich um den Preis bewerben.

Next Economy Award

Der Next Economy Award (NEA) ist die nationale Spitzenauszeichnung für Startups, die auf Nachhaltigkeit setzen. Er steht jungen Unternehmen offen, die mit innovativen Ideen und Geschäftsmodellen Antworten auf die sozialen und ökologischen Fragen unserer Zeit geben.