DSD-Duales System Holding GmbH & Co. KG

DSD-Duales System Holding GmbH & Co. KG

Die DSD-Duales System Holding GmbH & Co. KG ist Sieger des Sonderpreis „Ressourceneffizienz“ 2018.

Die Unternehmen des Grünen Punkts sind in der DSD – Duales System Holding GmbH & Co. KG zusammengefasst und als Dienstleister Spezialist für die erweiterte Produzentenverant-
wortung, Sekundärrohstofflieferant für Kunststoffe und Pro-
duzent von Kunststoffrezyklaten. Bekanntestes Unternehmen ist die Der Grüne Punkt – Duales System Deutschland GmbH (DSD) als Anbieter von Rücknahmesystemen sowie Entwickler inno-
vativer Rezyklate und Dienstleistungen. Als erstes System weltweit recycelt es seit 1991 gebrauchte Verkaufsverpackun-
gen und gewinnt daraus Rohstoffe für den Wirtschaftskreislauf zurück. Aktuell sind 435 Mitarbeiter beschäftigt.

Als Recyclingunternehmen ist der Grüne Punkt in einer ressourceneffizienten Branche tätig. Mit aus Verpackungsabfall gewonnenen Rohstoffen können Primärrohstoffe bei der Herstellung neuer Produkte eingespart und damit Energieverbrauch und CO2-Emissionen vermieden werden. Hier gehört der Grüne Punkt zu den Vorreitern für neueste Techniken in der Rückführung und Aufbereitung von Verpackungsabfällen aus Kunststoffen zur Herstellung hochwertiger Endprodukte sowie in der Energieeffizienz. Ressourceneffizienz ist ein Eckpfeiler in der Nachhaltigkeitsstrategie, die mit zahlreichen Maßnahmen über alle Wertschöpfungsstufen unterlegt ist.

In den Unterstützungsfunktionen wurde durch verschiedene Maßnahmen wie Cloud-Services die Hälfte der für die IT notwendigen Energie gespart. Außerdem werden die Verwaltungsstandorte ausschließlich mit zertifiziertem Grünstrom versorgt und es konnte z.B. durch Austausch der Leuchtmittel ein erheblicher Teil des Stromverbrauchs eingespart werden. Im Einkauf ist die wichtigste substanzielle Maßnahme die Reduktion der Leerfahrten, indem Lkws entweder direkt an der Entladestelle mit Sortierprodukten befrachtet werden oder in unmittelbarer Nähe der Entladestelle

 

eine Rückladung stattfindet. So werden jährlich mehr als 850.000 Leerkilometer bundesweit vermieden. Der größte Hebel für das Unternehmen liegt aber im Kernbetrieb. Das große Nachhaltigkeitsziel einer vollständigen Kreislaufwirt-
schaft wird hier mit wichtigen Maßnahmen untermauert. So kommuniziert das Unternehmen aktiv auf Messen und in Universitäten, um den Einsatz von Regranulaten in der kunststoffverarbeitenden Industrie zu fördern. Darüber hinaus entwickelte der Grüne Punkt die Dienstleistung Design for Recycling, mit deren Hilfe die Industrie das Design ihrer Verpackungen recyclingfreundlich gestalten kann. Als Resultat konnte bei Kunden die Umstellung auf Monomaterial realisiert werden, so dass die Verpackung nach Gebrauch leichter recycelbar ist. Ergebnis einer weiteren Zusammenarbeit mit einem Hersteller ist die Fertigung von PET-Flaschen mit heute 20% (Zielmarke 40%) Rezyklatanteil aus Kunststoffen aus dem Gelben Sack. Der Grüne Punkt treibt hier die Innovationen in der Materialforschung aktiv voran. In der Nutzung kümmert sich das Unternehmen darum, seine Systalen-Rezyklate zu ver-
markten und innovativ und individuell auf seine Kunden zuzu-
schneiden. Den Unternehmen wird bei Einsatz der Systalen-
Regranulate die CO2-Ersparnis mit einem Zertifikat belegt. So leistet der Grüne Punkt wichtige Überzeugungsarbeit für den Einsatz von Rezyklaten und geht aktiv gegen Bedenken vor.

Der Grüne Punkt ist damit ein hervorragendes Beispiel, wie ein Unternehmen in einer nach-haltigen Branche durch technische Innovationen Energieeffizienz und Materialforschung stetig und konsequent vorantreibt, durch aktive Kundenkommunikation unterstützt und zudem als Lobbyist für die Kreislaufwirtschaft eintritt. Die Jury würdigt die DSD – Duales System Holding GmbH & Co. KG für ihren ganzheitlichen Ressourceneffizienzansatz mit einer Prämierung für den Sonderpreis „Ressourceneffizienz“. 

Zum Download

Gut zu wissen

Neuigkeiten und Informatives rund um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Deutschlands nachhaltigste Produkte

Hersteller von Food- und Non-Food-Produkten können sich um den Preis „Deutschlands nachhaltigste Produkte (REWE Group-Verbrauchervoting)“ bewerben. In die Bewertung fließen verschiedenste Aspekte der Herstellung ein, wie Materialien, Energieeffizienz und Verpackung.

Deutschlands nachhaltigste Forschungsprojekte

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Forschung, den das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) auslobt, würdigt herausragende nachhaltigkeitsbezogene Forschungsleistungen. Wissenschaftler aller Disziplinen können sich um den Preis bewerben.

Next Economy Award

Der Next Economy Award (NEA) ist die nationale Spitzenauszeichnung für Startups, die auf Nachhaltigkeit setzen. Er steht jungen Unternehmen offen, die mit innovativen Ideen und Geschäftsmodellen Antworten auf die sozialen und ökologischen Fragen unserer Zeit geben.