HEINZ-GLAS GmbH & Co. KGaA

HEINZ-GLAS GmbH & Co. KGaA

Top 3 Sonderpreis „Ressourceneffizienz“ 2018

Die HEINZ Group gehört zu den führenden Herstellern von Glas-Flakons und Tiegeln für die Parfüm- und Kosmetikindustrie. Das Unternehmen mit einer fast 400-jährigen Glasmacher-Familien-
tradition beschäftigt heute weltweit rund 3.000 Mitarbeiter und erzielte 2016 einen Gesamtumsatz von rund 300 Millionen €.

Die Glasherstellung ist eine sehr energie- und rohstoffintensive Branche. Hier nutzt HEINZ- GLAS seinen großen Hebel als Chance und investiert in Maßnahmen, die den Carbon-Footprint verringern und wichtige Ressourcen schonen. Nachhaltigkeit wird durch einen Nachhaltigkeitsmanager in direkter Abstimmung mit der geschäftsführenden Hauptgesellschafterin organisiert. Dabei ist Ressourceneffizienz ein Eckpfeiler in der Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens, der mit zahlreichen Maßnahmen über alle Wertschöpfungsstufen unterlegt ist. In den Unterstützungsfunktionen z.B. wurde ein Abfall- und Recyclingmanagement eingeführt, sodass mittlerweile bereits 90% der Abfälle recycelt werden. Auch die Abwärme aus Produktion und Servern wird für die Beheizung der Gebäude und für die Warmwasseraufbereitung wiederverwertet. Zudem wurde die komplette Verwaltung auf Recyclingpapier umgestellt und Papier im Allgemeinen durch Digitalisierung reduziert. Im Einkauf werden durch die Bevorzugung von regionalen Einkäufen erhebliche Einsparungen von Transport-
wegen erreicht. Außerdem ersetzt das Familienunternehmen immer mehr neu abgebaute Rohstoffe durch recycelte, z.B. recycelter Kalk aus einer regionalen Wasseraufbereitungs-
anlage in Deutschland. Im Kernbetrieb liegt der größte Hebel. Hier konnte durch die Umstellung von Gas- auf Elektroschmelze und durch den Einsatz von vollautomatischer Wannensteuerung

 

 

der CO2- und Stickstoffausstoß erheblich reduziert werden. Die Umstellung auf CO2-freien Strom trägt zusätzlich dazu bei, dass HEINZ-GLAS den CO2-Ausstoß erheblich reduzieren konnte. Außerdem werden stets 100% der Eigenscherben und für einige Produkte auch Post Consumer Recycling-Scherben wiederver-
wendet. Die Abwärme aus der Glasproduktion wird dabei nicht nur für innerbetriebliche Bedarfe benutzt, sondern auch für ein nahegelegenes Tropenhaus. Durch eigen entwickelte Technolo-
gien werden auch im Veredelungsprozess Ressourcen reduziert, indem z.B. Lack auf Wasserbasis verwendet und die Effizienz des Sprühstrahls auf Flakons kontinuierlich verbessert wird. In der Nutzung strebt HEINZ-GLAS vornehmlich an, nachhaltige Verpackungs- und Veredelungsvarianten für die Kosmetik-
industrie aufzuzeigen und so die Kunden zu überzeugen, in nachhaltige Produkte zu investieren. Mit der Entwicklung von nachhaltigen Verpackungsansätzen will HEINZ-GLAS indirekt auf die nachhaltige Einstellung zum Produkt Einfluss nehmen und die Recyclingmotivation verstärken. Den Kunden wird ein Produkt-Carbon Footprint zur Verfügung gestellt, um über die Verbräuche zu informieren, dem Kunden eine Vergleichs-
möglichkeit zu geben und ihn zu sensibilisieren.

Das traditionsreiche Familienunternehmen nutzt Nachhaltigkeit als Chance in einer rohstoff- und energieintensiven Branche. Mit konsequenten Maßnahmen wie der Wiederverwendung von Abfall und Abwärme, innovativen Technologien im Kernbetrieb und nachhaltigen Strombezug bewegt der Glashersteller schon jetzt wichtige Ressourcenschutzhebel und setzt sich motivierte Ziele. Die Jury würdigt die HEINZ-GLAS GmbH & Co. KGaA mit einer Nominierung unter die Top 3 des Sonderpreises „Ressourceneffizienz“.

Zum Download

Gut zu wissen

Neuigkeiten und Informatives rund um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Deutschlands nachhaltigste Produkte

Hersteller von Food- und Non-Food-Produkten können sich um den Preis „Deutschlands nachhaltigste Produkte (REWE Group-Verbrauchervoting)“ bewerben. In die Bewertung fließen verschiedenste Aspekte der Herstellung ein, wie Materialien, Energieeffizienz und Verpackung.

Deutschlands nachhaltigste Forschungsprojekte

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Forschung, den das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) auslobt, würdigt herausragende nachhaltigkeitsbezogene Forschungsleistungen. Wissenschaftler aller Disziplinen können sich um den Preis bewerben.

Next Economy Award

Der Next Economy Award (NEA) ist die nationale Spitzenauszeichnung für Startups, die auf Nachhaltigkeit setzen. Er steht jungen Unternehmen offen, die mit innovativen Ideen und Geschäftsmodellen Antworten auf die sozialen und ökologischen Fragen unserer Zeit geben.