Develey
Senf und Feinkost GmbH

Develey Senf und Feinkost GmbH

Das bayerische Traditionsunternehmen Develey Senf und Feinkost GmbH stellt seit 170 Jahren Senf- und Feinkostspezialitäten der Marken Develey, Specht und Bautz’ner her und legt dabei großen Wert auf die Regionalität der Produkte und Rohstoffe.

Nachhaltigkeit bedeutet für das Familienunternehmen, Verantwortung zu übernehmen und in die Zukunft zu investieren. So hat Develey ein integriertes Nachhaltigkeitssystem etabliert, das von der Geschäftsleitung gesteuert wird. Pro Standort gibt es einen Nachhaltigkeits-Verantwortlichen, der die Erreichung der Ziele überwacht und im engen Austausch mit der Zentrale und dem Netzwerk steht. Ziel des Unternehmens ist es, das nachhaltigste Unternehmen der Branche zu werden. Die größte Chance sieht Develey hierbei in der Regionalität. So bezieht das Familienunternehmen im Einkauf zu fast 100 Prozent Senfsaat aus Europa. Auf Palmöl wird seit 2016 in allen Produkten vollständig verzichtet. Und auch Sojaöl hat Develey zu 90 Prozent reduziert und größtenteils durch gentechnik-freies Rapsöl ersetzt.

Und auch im Kernbetrieb nutzt das Familienunternehmen seinen großen Hebel: Durch zahlreiche Maßnahmen hat Develey seine CO₂-Emissionen pro Tonne hergestelltes Produkt von 2011 bis 2018 durchschnittlich halbiert. So konnten seit 2011 u. a. durch den Einsatz von Geothermie und einer zentralen Kälteanlage auf CO₂-Basis mit Wärmerückgewinnung 6000 Tonnen CO₂ eingespart werden. Seit 2013 produziert Develey am Standort Unterhaching bereits klimaneutral. Ziel des Unternehmens ist es, bis 2020 an allen deutschen Standorten CO₂-neutral zu produzieren und keinen Müll mehr auf die Deponie zu bringen.

Außerdem wird ab 2020 das gesamte Senf-Sortiment unter der Marke klimaneutral gestellt. Dies bedeutet, dass alle klimaschädlichen Emissionen in der gesamten Herstellungskette des Develey Senfs – von den Rohstoffen bis zum Transport in den Handel – kompensiert werden. Ein weiterer Fokus des Unternehmens liegt auf dem Thema Verpackungen: Reuse, Reduce, Recycle lautet hier die Devise. Verpackungsbeutel wurden um 14 Prozent Material reduziert und alle Develey-Dressing-Flaschen wurden auf 20 Prozent r-PET umgestellt. Bei papierbasierten Verpackungen setzt Develey Kartonagen ein, die zu 100 Prozent recycelt und FSC zertifiziert sind.   

Das Unternehmen legt zudem großen Wert auf die Zufriedenheit und Qualifizierung seiner Mitarbeiter/innen sowie auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. So werden Aus- und Weiterbildungen gefördert und in der Develey-Akademie koordiniert. Die Mitarbeiter/innen des Unternehmens bringen sich zusätzlich in zahlreiche nachhaltige und soziale Projekte wie Gärtnern im Rooftop-Garden oder Kochen in McDonald Kinderhäusern für Familien schwerkranker Kinder ein.

Mit seinem Engagement und seinen zahlreichen Maßnahmen setzt Develey als Mittelständler wegweisende Nachhaltigkeitsstandards in der Branche. Das Unternehmen setzt im Kernbetrieb an den relevanten Stellen an und zeigt sich hier als Vorreiter der Branche im Bereich Klimaneutralität. Mit seinem Engagement möchte das Unternehmen Verbraucher und Konzerne sensibilisieren und zum Umdenken anregen. Die Jury würdigt dies mit dem Sieg in der Kategorie „Deutschlands nachhaltigste mittelgroße Unternehmen“.

Zum Download der Jurybegründung

Gut zu wissen

Neuigkeiten und Informatives rund um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Green Event

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist ein Green Event: hinsichtlich Umweltschutz, Energie- und Ressourceneffizienz, sinnvoller Logistik und sozialer Standards. So richtet er Kongress und Preisverleihung klimaneutral aus und unterstützt zusätzlich soziale Projekte.

Deutschlands nachhaltigste Forschungsprojekte

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Forschung, den das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) auslobt, würdigt herausragende nachhaltigkeitsbezogene Forschungsleistungen. Wissenschaftler/innen aller Disziplinen konnten sich um den Preis bewerben.

Next Economy Award

Der Next Economy Award (NEA) ist die nationale Spitzenauszeichnung für Startups, die auf Nachhaltigkeit setzen. Er steht jungen Unternehmen offen, die mit innovativen Ideen und Geschäftsmodellen Antworten auf die sozialen und ökologischen Fragen unserer Zeit geben.

Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.