GLS Bank mit
Bio Foods (PVT) (Sri Lanka)

GLS Bank mit Bio Foods (PVT) (Sri Lanka)

Die Partnerschaft zwischen der GLS Bank und Bio Foods (PVT) in Sri Lanka ist definiert durch ein gemeinschaftliches Verständnis von Nachhaltigkeit. Ziel der Partnerschaft ist es, den nachhaltigen Impact des 25 Jahre alten Familienunternehmens Bio Foods langfristig zu vergrößern. Diesen Weg möchte die GLS Bank als Investorin begleiten und ebnen. Bio Foods produziert zu 100% biologisch und fair und kann dabei eine Bandbreite von 14 internationalen Zertifizierungen wie Demeter, FairTrade und Bio Suisse vorweisen. Die SDGs wurden vor allem in der Entwicklung neuer, gemeinschaftlicher Leitmotive berücksichtigt und dementsprechend stark in das unternehmerische Handeln eingebunden.

Die Zusammenarbeit der GLS Bank und Bio Foods fördert die weltweite Versorgung mit Bio-Lebensmitteln und den Ausbau ökologischer Landwirtschaft in Sri Lanka. Dabei werden traditionelle, umweltfreundliche Anbauweisen wiederbelebt. Für eine zukunftsweisende Entwicklung haben die beiden Unternehmen gemeinsam eine Nachfolgeregelung erstellt. Außerdem hat Bio Foods ein 3R-System (Recycle, Reduce, Reuse) entwickelt. Mit Hilfe dieses Systems werden Methoden zur Reduzierung der Wassernutzung und verbesserten Produktivität erforscht. Die Eigenmarke soll nun auch in Sri Lanka etabliert werden – zwei Geschäfte wurden bereits eröffnet. Die Geschäfte helfen dabei, das Bewusstsein der Sri-Lanker für Bio-Produkte zu fördern.

Um den rund 7.400 Kleinbauern eine Existenzsicherung zu schaffen, werden diese fair entlohnt und im Bereich des Bio-Anbaus ausgebildet. Sie erhalten kostenlose technische Unterstützung, medizinische Versorgungseinrichtungen und Erste-Hilfe-Trainings. Durch Zusatzerlöse werden Community Projekte für bessere Lebensstandards finanziert. Bio Foods lehnt jegliche Art von Diskriminierung ab und unterstützt Gendergleichheit, indem das Unternehmen Zusatzausbildungen für Frauen anbietet und diese ermutigt, Führungspositionen anzunehmen. Weiteres soziales Engagement zeigt sich durch die vertraglich festgeschriebene Gründung einer Stiftung, die Bildungsprojekte in den beteiligten ländlichen Regionen realisiert.

Die GLS Bank und Bio Foods definieren Nachhaltigkeit als menschlich, zukunftsweisend und ökologisch. Mit ihrem nachhaltigen Fair Trade-Ansatz und der durch die GLS Bank ermöglichten, finanziellen Freiheit, sehen sie eine eigenständige, positive Geschäftsentwicklung von Bio Foods als reziprokes Leitmotiv der Partnerschaft an. Dieser Vorbildcharakter soll auch anderweitig genutzt werden: So konnte bereits nach demselben Modell ein weiteres Standbein in Myanmar errichten werden.

Die Jury würdigt die Partnerschaft zwischen der GLS Bank und Bio Foods mit dem Sieg in der Kategorie „Unternehmenspartnerschaften 2020“ des Deutschen Nachhaltigkeitspreises.

Zum Download der Jurybegründung

Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.