Fosera Solarsystems GmbH & Co.KgaA mit
VITALITE Zambia Ltd. (Sambia)

Fosera Solarsystems GmbH & Co.KgaA mit
VITALITE Zambia Ltd. (Sambia)

Die Partnerschaft zwischen der Fosera Solarsytems GmbH & Co.KgaA und VITALITE Zambia Ltd. besteht seit 2013. Fosera hat die Vision, Afrika, Asien und Lateinamerika mit bezahlbaren Solarenergiesystemen zu versorgen. Zusammen mit seinem Partner VITALITE will das in Ulm ansässige Unternehmen in ländlichen Gebieten Sambias Zugang zu erneuerbarer Energie schaffen. Während Fosera für die Entwicklung und Produktion der Solarsysteme zuständig ist, kümmert sich VITALITE um den Verkauf und Service in Sambia. Sowohl der wichtige After-Sale-Service als auch die Garantieabwicklung kann somit direkt vor Ort durchgeführt werden. Fosera stellt Ersatzteile bereit und führt technisches Produkttraining durch. VITALITE ist für die Reparaturen vor Ort zuständig, wodurch den Systemnutzern bei einem Defekt schnell und unkompliziert geholfen werden kann. 

Durch die Solarsysteme von Fosera und VITALITE konnten in Sambia bereits ca. 60.000 Kerosinlampen ersetzt und umgerechnet insgesamt 220.000 Tonnen CO₂ eingespart werden. Die Menschen in Sambia ohne Netzanschluss geben jeden Monat bis zu 15 USD für minderwertige, gesundheitsschädliche und dennoch kostspielige Energieträger wie Kerosin, Kerzen oder Trockenbatterien aus. Dieses Geld können sie nun stattdessen in ein Solarsystem investieren. Durch den sogenannten Pay-As-You-Go-Zahlungsmechanismus muss der Endkunde keine hohen Investitionskosten für sein Solarsystem aufbringen und kann nach 2-jähriger Ratenzahlung das System bei einer erwarteten Lebensdauer von bis zu zehn Jahren noch jahrelang ohne zusätzliche Kosten nutzen. Mit Hilfe der Solarsysteme konnten bereits 2.000 Menschen ein neues Geschäft eröffnen und sogar 7.000 Menschen zusätzliches Einkommen generieren. Die Partnerschaft leistet zudem einen Beitrag zur Geschlechtergleichheit: Von 88 in Sambia angestellten Mitarbeitern sind 32 Frauen, was einer Frauenquote von 36 Prozent entspricht.

Für beide Seiten stellt die Kooperation eine Win-Win-Situation dar: VITALITE profitiert von der hohen Qualität der Systeme und kundenspezifischen Produktentwicklungen, welche mit den Anforderungen im Markt genau abgestimmt sind. Hinzu kommen Produkt- und Reparaturschulungen für die Mitarbeiter in Sambia. Fosera profitiert vor allem durch das direkte Feedback von VITALITE und den Endkunden. Dabei stehen die Mitarbeiter beider Firmen in engem Kontakt: Neben täglichem Austausch per E-Mail und über Skype, gibt es auch regelmäßige Treffen in Sambia, Deutschland oder der Produktionsstätte in Thailand.

VITALITE und Fosera planen eine langfristige Partnerschaft und gemeinsames Wachstum. Durch die Vergrößerung der geographischen Präsenz sollen bis zum Jahr 2020 50.000 weitere Haushalte in Sambia mit Solarsystemen ausgestattet werden und auch die Expansion in andere Länder Afrikas ist angedacht. Kommendes Jahr soll ein neues Produkt auf den Markt gebracht werden, welches in enger Zusammenarbeit mit VITALITE für einkommensschwache Familien entwickelt wurde: Das Fosera Spark, ein kleines, besonders kostengünstiges Solarsystem, welches zwei Lampen und zusätzlich ein Mobiltelefon laden kann. 

Die Erreichung der SDGs ist für beide Firmen Unternehmensziel: Mit dem Verkauf der Systeme wird Zugang zu erneuerbarer Energie geschaffen, Armut bekämpft, die Gleichstellung der Geschlechter verbessert und die lokale Wirtschaft gestärkt. Dieses umfassende Engagement würdigt die Jury mit einer Platzierung unter die Top 3 in der Kategorie „Unternehmenspartnerschaften“.

 

Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.