2. und 3. Dezember 2021

14. Deutscher
Nachhaltigkeitstag.

Der zweitägige Kongress ist die zentrale Kommunikationsplattform der deutschen Nachhaltigkeitsszene. Auch der 14. DNT fokussiert die aktuellsten Themen nachhaltiger Entwicklung in Unternehmen und Gesellschaft.

Live in Düsseldorf
(Präsenz-Tickets ab Oktober)
und digital per DNP.TV
(begrenztes Kontingent kostenfrei).

WELT | KLIMA | WANDEL

Live und virtuell treffen sich am 2. und 3. Dezember 2021 in Düsseldorf die Gestalter/innen der Transformation. Der DNT zeigt mit den besten Köpfen und Konzepten, wie Veränderung schneller gelingen kann.

Krisen sind Chancen für echte Transformation. Vor allem wenn wir sie unmittelbar erfahren. Extreme Wetterereignisse zeigen den fortschreitenden Klimawandel. In Afghanistan scheitert „nation building“ nach unseren Werten nachhaltiger Entwicklung. Die Corona-Pandemie ist nicht überwunden. All das gibt uns Bewusstsein für die Verletzlichkeit unserer Systeme. Es herrscht Zeitdruck. Veränderung wird schmerzen. Eine neue Bundesregierung tritt an, um den politischen Rahmen für Lösungen zu schaffen.

Der Wandel funktioniert aber nur, wenn ihn Wirtschaft, Kommunen, Forschung und jede/r einzelne von uns gestalten. Worauf wird es dabei ankommen? Welches sind die wichtigsten Schritte? Wie finden die entscheidenden Player weltweit Konsens? Wie kann der europäische „Green Deal“ gelingen? Live und virtuell diskutieren am 2. und 3. Dezember 2021 in Düsseldorf 120 Top-Referent/innen aus Politik, Wirtschaft, Forschung und Zivilgesellschaft mit den Teilnehmer/innen.

Das detaillierte Kongressprogramm finden Sie in Kürze hier.

Die Corona-Pandemie hat auch 2021 zur Folge, dass alle an der Veranstaltung Beteiligte besondere Verantwortung übernehmen. Wir haben uns entschieden, zum 14. Deutschen Nachhaltigkeitstag und den Preisverleihungen die 2G-Regel anzuwenden. Zutritt haben nur Geimpfte und Genesene mit digitalem Nachweis. Alle anderen sind eingeladen, den kostenfreien Stream des gesamten Programms zu nutzen. 2G gilt auch für Mitwirkende sowie das technische, gastronomische und sonstige an der Produktion beteiligte Personal. Diese Regelung dient der Sicherheit aller Beteiligten und entspricht unserer Haltung zum Thema Impfschutz. Weitere Maßnahmen werden nach den zum Veranstaltungszeitpunkt gültigen Vorschriften getroffen.     

Recap 13. DNT: Das war der erste Kongresstag.

Am ersten Tag des 13. Deutschen Nachhaltigkeitstages standen u. a. die Themen Entwicklungspolitik, Kommunale Transformation, Chancen der Krise und nachhaltige Geschäftsmodelle auf der Agenda. Mit dabei waren: Bestseller-Autorin Prof. Maja Göpel, Ökonom Jeremy Rifkin, Neurowissenschaftlerin Prof. Maren Urner, Oberbürgermeister Stephan Keller u.v.m.

Highlights des zweiten Kongresstages beim 13. DNT.

Am zweiten Tag des 13. Deutschen Nachhaltigkeitstages stand der Themenschwerpunkt „Krisenkommunikation" im Fokus. Inwiefern können Erfahrungen aus der Coronapandemie bei (künftiger) Krisenkommunikation helfen? Zu Wort kamen u. a. Regierungssprecher Steffen Seibert, Arzt und Wissenschaftsjournalist Dr. Eckart von Hirschhausen, Facebook-CBE Nicola Mendelsohn und viele weitere Expert/innen.

Verantwortungsvolle Produktion.

Mitte des Jahres stand fest: Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis 2020 wird stattfinden. Aber anders. Wie können Kongress und Preisverleihung in diesen Zeiten umgesetzt werden? Wie wird es sein, ohne Publikum vor Ort zu moderieren und zu diskutieren? Stefan Schulze-Hausmann schildert die Entscheidungen und Etappen der letzten Monate und seine Eindrücke von der Umsetzung des 13. DNT.

Fokus Klimawandel.

Der DNT fokussiert Jahr für Jahr den aktuellen Stand der Klimaforschung und Szenarien gegen den fortschreitenden Wandel mit den versiertesten Köpfen. Auf der DNT-Bühne u..a. Prof. Joachim Schellnhuber, Sir Bob Watson, Katherine Wilkinson, Prof. Mojib Latif, Prof. Johan Rockström und Prof. Otmar Edenhofer.

Sustainable Set.

Das Setdesign setzt auf Projektion, ressourcensparende Technik und wiederverwendbare Elemente wie die seit vielen Jahren genutzten Informationsstelen aus recycelten PET-Flaschen. Drucksachen werden weitgehend durch Web und App ersetzt.

Portrait von Bundespraesident und Schirmherr Frank-Walter Steinmeier 2017.

Schirmherrschaft.

Erster Schirmherr war 2008 der damals amtierende Bundespräsident Prof. Horst Köhler. Anschließend übernahm Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel mehrere Jahre die Schirmherrschaft. Patron des zehnjährigen Jubiläums war 2017 Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier.

Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.