Noch

Noch

Wettbewerbsstart für Städte und Gemeinden – Jetzt bewerben!

Nachhaltige Städte und Gemeinden gesucht! Ab sofort können sich alle deutschen Kommunen um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2016 bewerben. Zum fünfjährigen Jubiläum wurde der Fragebogen umfassend überarbeitet, um den Bearbeitungsaufwand deutlich zu reduzieren. Wesentliche methodische Neuerung ist die Einführung einer zweiten Wettbewerbsphase für das Spitzenfeld der Städte und Gemeinden in jeder Kategorie.

ZUM WETTBEWERB

Wettbewerb um den Forschungspreis 2016.

2016 werden Forscherinnen und Forscher oder Forschungsteams ausgezeichnet, die Lösungswege für die Wärmewende entwickeln. Gesucht werden anwendungsnahe Forschungsprojekte, die zu einem nachhaltigen Umgang mit Wärme beitragen. Bewerbungen können bis zum 10. Juni 2016 eingereicht werden.

ZUM WETTBEWERB

Unternehmenswettbewerb 2016 erfolgreich beendet.

Zum Ende der Bewerbungsphase für Unternehmen zieht Initiator Stefan Schulze-Hausmann erneut ein positives Fazit: „Wir freuen uns über ...

Zum Newsroom

medienpartner_homepage_985x100px_2016
ueber_dnp_hell_homepage_315x315px

Das ist der Deutsche Nachhaltigkeitspreis.

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist die nationale Auszeichnung für Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit in Wirtschaft, Kommunen und Forschung. Mit fünf Wettbewerben, über 800 Bewerbern und 2.000 Gästen zu den Abschlussveranstaltungen ist die Auszeichnung die größte ihrer Art in Europa.

Der Preis wird seit 2008 jährlich vergeben von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen. Die Prämierung vorbildlicher Akteure und Projekte will den Wandel hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft unterstützen. Sie zeigt, wie „Sustainability made in Germany“ erfolgreich den Herausforderungen der Nachhaltigkeit begegnen und gleichzeitig Wettbewerbschancen eröffnen kann.

Die Auszeichnung wird am 25. November 2016 in Düsseldorf verliehen.

 

DGNB Preis „Nachhaltiges Bauen“ – noch bis zum 10. Juni bewerben.

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. werden zukunftsfähige Gebäude gesucht, die auf Basis der drei Säulen der Nachhaltigkeit – Ökologie, Ökonomie, Gesellschaft – entwickelt wurden und eine hohe innovative und gestalterische Qualität aufweisen. Bis zum 10. Juni können Bauherren, Architekten und Nutzer Gebäude mit Standort in Deutschland einreichen.

ZUM WETTBEWERB

Der Next Economy Award geht in die zweite Runde.

Der zweite Wettbewerb um den NEA ist gestartet. Alle Startups mit innovativen Geschäftsmodellen für soziale und ökologische Verbesserungen können sich bis zum 30. Juni in einem Online-Verfahren bewerben. Sozialunternehmen bzw. gemeinnützige Startups werden in diesem Jahr zusätzlich ausgezeichnet. Eine Jury aus erfolgreichen Gründern, Experten der Nachhaltigkeit und innovativen Köpfen entscheidet am 24. November 2016 nach einem Live-Pitch der Nominierten über die Sieger. Diese werden in der Preisverleihung am selben Abend ausgezeichnet.

ZUM WETTBEWERB

Sieg für die Rosen: REWE Group-Verbrauchervoting 2015.

Je drei Produkte in den Kategorien Food und Non Food wurden in einem großen Online-Voting zu „Deutschlands nachhaltigsten Produkten“ gewählt. Bei „Food“ siegte Iglo Rahmspinat, unter den „Top 3“ platzierten sich followfood Pizza Vegetariana Bio und ViO Mineralwasser. Bei „Non Food“ setzten sich Omniflora Fairtrade Rosen durch, „Top 3“ waren außerdem Alpina Umwelt-Raumfarbe sowie die Zewa Wisch&Weg Nachhaltigkeitsedition.

ZUR REWE-GROUP

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis bietet wegweisenden Ideen und beispielhaften Initiativen eine große Bühne und macht dadurch deutlich: Der Einsatz für Nachhaltigkeit macht sich bezahlt.

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel Schirmherrin des Deutschen Nachhaltigkeitstages 2009, 2011 und 2015

Pressestimmen

pressestimmen_homepage_985x100px
Mehr erfahren