Next Economy Award Preiskugel

ancorro GmbH

Das junge Startup aus der Schmelztechnologiebranche will mit seiner neu entwickelten Technologie zur Einsparung von Energie und CO2-Emissionen in der Hochtemperaturindustrie beitragen.

Deutschland zählt zu den führenden Standorten in der Hochtemperaturindustrie: beispielsweise beträgt der Anteil der deutschen an der weltweiten Eisen- und Nichteisenmetallurgie-Produktion ca. 13%. Der jährliche Energieverbrauch allein dieser Schwerindustrien liegt bei ca. 285 TWh. Mit prozentual vergleichsweise geringen Einsparungen können in dieser Industriesparte somit enorme Hebel zur Erreichung der Klimaziele und zur Ressourceneinsparung betätigt werden.

ancorro hat dafür ein patentiertes Beschichtungsverfahren entwickelt, welches die Produktlebenszeit von Feuerfestmaterialien verlängert und diese dadurch energieeffizienter macht. Das Kernelement des Beschichtungsverfahrens ist die Veredelung der Werkstoffe, die im Schmelzprozess stark beansprucht werden. Dadurch erreichen diese Teile das Beständigkeitsniveau von hochqualitativen Keramiken. Die Unternehmensgründer forschen bereits seit 2008 an verschiedenen Stoffkombinationen und sind heute in der Lage, dem jeweiligen Kunden ein individuelles, auf dessen Prozess angepasstes Angebot zu machen. Im September 2014 wurde ancorro

aus dem Institut für Keramik, Glas und Baustofftechnik der Ressourcenuniversität TU Bergakademie Freiberg in Sachsen ausgegründet. Zum Hauptkundenbereich des Startups gehören die Eisen- und Nichteisenmetallurgie, Glashersteller, Betreiber von Müllverbrennungsanlagen und von Anlagen der Hochtemperaturindustrie. Durch die neue Beschichtung kann beispielsweise in der deutschen Eisenmetallurgie eine Verringerung der Wärmeverluste und eine Laufzeiterhöhung der Keramikauskleidung erreicht werden. Dies bewirkt eine jährliche circa dreiprozentige Energieeinsparung, was in etwa dem Stromverbrauch der Stadt Prag entspricht, und ein zusätzliches Absenkungspotential von bis zu 1,7 Mio. Tonnen CO2.

ancorro sorgt mit seinem Verfahren für enorme Energie- und CO2-Einsparungen in einer Branche, auf die heutzutage nicht verzichtet werden kann. Auch wenn die grundlegende Technologie der Beschichtung keine Weltneuheit ist, setzt ancorro Maßstäbe und kann mit seinem Beschichtungsverfahren bei Anlagen aktuell eine Standzeitverlängerung von 90% erreichen.

Die Methodikteams des Next Economy Awards würdigen die ancorro GmbH deshalb für ihren Beitrag zur Ressourcenschonung in der Hochtemperaturindustrie mit einer Nominierung für den Next Economy Award 2015 in der Kategorie „Resources“.

 

Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.