Next Economy Award Preiskugel

Aquakin GmbH

Das junge Unternehmen aus Fürth hat das kleinste und leichteste Wasserkraftwerk der Welt entwickelt und möchte somit jedem Menschen die nachhaltige Erzeugung regenerativer Energie ermöglichen.
Netzferne Regionen in Schwellen- und Entwicklungsländern besitzen oft keinen oder nur bedingten Zugang zum Stromnetz, die Netzsicherheit ist vielerorts mangelhaft. Photovoltaiksysteme sind zwar auf dem Vormarsch, jedoch – aufgrund wechselnder Tageszeiten und Witterungsbedingungen – nur bis maximal 1.500 Stunden im Jahr ertragreich. Im Bereich der Wasserkraft können hingegen – je nach Gewässer – bis zu 8.000 Stunden zugrunde gelegt werden und unzählige Länder setzen deshalb auf deren Ausbau.
Das von der Aquakin GmbH entwickelte Mini-Kraftwerk Blue Freedom bietet entscheidende Vorteile, da es im Gegensatz zu großen und mittleren Wasserkraftwerken auch in flachen, langsam fließenden Gewässern funktioniert und den dort lebenden Fischen keinen Schaden zufügt. Die erzeugte Energie kann zum Aufladen von Elektronikgeräten direkt genutzt werden oder durch einen eingebauten Hochleistungsakku gespeichert werden. Mit dieser Innovation schafft das Unternehmen das erste nachhaltige Kleinstwasserkraftwerk, welches ideal für den Einsatz in Entwicklungs- und Schwellenländern ist und den Zugang zu einem regenerativen Stromnetz schnell und kostengünstig ermöglicht. Aber auch im Katastrophenschutz und dem Outdoor-Segment wird das Mini-Kraftwerk bereits in großen Stückzahlen nachgefragt.

Mit einem Durchmesser von nur 20 Zentimetern und einem Gewicht von nur 400 Gramm passt es in jeden Rucksack und kann so u.a. zur Aufladung von GPS-Systemen dienen. Auch im Reise- und Outdoor-Bereich soll der ökologisch und ökonomisch verantwortungsvolle Umgang mit Energie dadurch gefördert werden.
Das Startup arbeitet auch an weiteren Energiesystemen wie einem Linearwasserkraftwerk, einem Wirbelwasserkraftwerk und einer Rohrturbine, welche international vorwiegend von Kommunen, Klärwerksbetreibern und Selbstversorgern nachgefragt werden. Die Produkte sind vor allem durch ihren geringen bauseitigen Aufwand und ihre hohe Effizienz interessant. Für die Gewässer selbst haben die Wirbelwasserkraftwerke aufgrund der Methanisierung der Gewässer außerdem ökologisch positive Effekte.
Innerhalb von zwei Monaten erhielt das Unternehmen 1.000 Bestellungen aus aller Welt und auch die sich noch in der Entwicklung befindlichen Kraftwerke werden angefragt. Durch eine Crowdfunding Kampagne in den USA konnte eine Summe von 200.000 Dollar gesammelt werden. Außerdem laufen vielversprechende Gespräche mit internationalen Unterstützern, wie der Siemens Stiftung oder der Monaco Foundation. Das Mini-Kraftwerk Blue Freedom wird ab Dezember 2015 offiziell erhältlich sein.
Die Methodikteams des Next Economy Awards 2015 würdigen die Aquakin GmbH für ihre ökologisch und sozial fortschrittlichen Entwicklungen im Bereich der erneuerbaren Energien mit einer Nominierung für den Next Economy Award 2015 in der Kategorie „Renewables“.

Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.