Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Unternehmen

Architektur und Bauingenieurwesen

Welche Unternehmen und Einrichtungen bewältigen die spezifischen Herausforderungen dieser Branche am besten? Wer leistet wirkungsvolle Beiträge zum Wandel im eigenen Betrieb oder durch Produkte und Dienstleistungen? Wo werden die Chancen der Transformation besonders erfolgreich und beispielhaft genutzt?

Bau(wende)meister.

Der DNP für die Vorreiter unter den nachhaltigkeitsorientierten Architektur- und Bauingenieurunternehmen

Mit inspirierend-funktionalem Design entwirft nachhaltige Architektur ein positives Zukunftsbild für urbane Räume – und harmonisiert klimaschonende Ressourcennutzung, technologischen Fortschritt sowie individuelle Wohn- und Nutzungsansprüche mit gestalterischer Qualität. Und das nicht nur bei Neubauten, sondern auch beim Erhalt und Umnutzung bestehender Gebäude.

„Grüne“ Architektur und Ingenieursplanung beantworten die drängenden Fragen des Klimaschutzes, der Klimaanpassung und der Kreislaufwirtschaft. Transformation gelingt dank geplanter Wiedernutzung von Baumaterialien, recyclebarem Beton oder Holz, natürlicher Dämmstoffe wie Hanf oder Stroh, minimaler Betriebsenergie und Nutzung erneuerbarer Energien sowie flächensparendem Bauen mit minimaler Versiegelung.

Vorbildliche Leuchtturmprojekte, herausragende Quartierslösungen und smarte Gebäude mit Netto-Null-Effekt bringen die Bauwende voran. Dabei zählen der Lebenszyklus von der Rohstoffgewinnung bis zum Recycling der Materialien und die Erfüllung sozialer Ansprüche für das Wohnen und Arbeiten der Zukunft. Die Branche trägt die gestalterische Verantwortung für nachhaltige Stadtentwicklung mit mutigen Visionen und transformativen Konzepten. Sie schafft hohe Lebens- und Aufenthaltsqualität, multimodale Mobilität und nachhaltig organisierte Infrastruktur – und sie ermöglicht eine sozial-inklusive Stadtdurchmischung.

Zur Branche gehören z.B. Architektur- und Ingenieurbüros, Vermessungsbüros. Den DNP für Unternehmen dieser Branche unterstützt neben den Assessmentpartnern PwC und score4more auch das forum Nachhaltig Wirtschaften.

Alles Wissenswerte zum Wettbewerb hier auf einen Blick.

Jetzt bewerben.

Legen Sie jetzt kostenlos Ihr Profil zur Bewerbung um den DNP für die Branche Architektur und Bauingenieurwesen an.

U.a. diese Expert:innen entscheiden.

Derzeit werden die ca. fünfköpfigen Branchenjurys zusammengestellt, die über die Vorreiter entscheiden. Die Juror:innen sind unabhängig, keinerlei Partikularinteressen verpflichtet und wirken nach klaren Compliance-Regeln mit.

Reiner Nagel

Vorstandsvorsitzender Bundesstiftung Baukultur

Hilmar von Lojewski

Beigeordneter Dezernat Stadtentwicklung, Bauen, Wohnen und Verkehr Deutscher Städtetag

Kira Cieslewicz

Wissenschaftliche Mitarbeiterin CSM Leuphana Universität Lüneburg

Dipl.-Ing. Roland Bechmann

Vorstand, Managing Director und Partner Werner Sobek AG

Preisverleihung am 28. November 2024.

Am Donnerstag, dem 28.11.2024, entsteht in Düsseldorf zum zweiten Mal das „große Bild“, eine besondere Momentaufnahme der nachhaltigen Transformation: Die Köpfe der 100 erfolgreichen Branchenvorreiter nehmen ihre Auszeichnungen aus den Händen prominenter Laudator:innen entgegen. Wer den DNP als Vorbild in einem Transformationsfeld erhält, wird bekanntgegeben. Unter den ca. 1.000 Gästen im MARITIM Hotel sind Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Kultur, Sport und Medien. Karten stehen ausschließlich geladenen Gästen zur Verfügung.

2023 hat die Fachjury das weltweit renommierte Ingenieursunternehmen aus Stuttgart an die Spitze der nachhaltigen Vorreiter in dieser Branche gewählt. Werner Sobek ist ein international tätiges Ingenieur- und Design-Unternehmen mit 400 Mitarbeitenden. Zu den Leistungen gehören die Bearbeitung aller Typen von Bauwerken und Materialien. Nachhaltigkeitsaspekte werden gelöst durch Strukturanalyse, Materialökologie, Simulationen, Nachhaltigkeitsberatung, ESG-Konformitätsprüfung und einer Kreislauffähigkeitsanalyse.

Zeichen des Erfolgs.

Mit dem Siegel des DNP können erfolgreiche Wettbewerbsteilnehmende ihre Spitzenposition im Feld der Nachhaltigkeit dokumentieren - in Richtung Kund:innen, Lieferant:innen, Medien und Finanzwelt. Das Zeichen des DNP ist eine renommierte externe Anerkennung und macht die Vorreiter:innen erkennbar. Konsument:innen gibt es Orientierung auf der Suche nach nachhaltigen Alternativen.

Recherchepartner score4more.

Recherchepartner des DNP für Unternehmen ist das Berliner Startup score4more. Es hat sich auf das Erstellen differenzierter Nachhaltigkeitsprofile von Unternehmen und deren Bewertung spezialisiert, nachdem die Gründer den DNP zuvor über zehn Jahre begleitet und maßgeblich zur methodischen Fortentwicklung des Unternehmenswettbewerbes beigetragen haben. score4more stellt ab 2023 die digitale Architektur für die Recherche über alle Sektoren und Branchen und die daraus hervorgehenden Unternehmensprofile zur Verfügung.

Unternehmen jeder Größe, ob berichtspflichtig oder nicht, können kostenfrei ihre Profile erstellen und so die Plattform zur Bewerbung um den DNP nutzen. score4more hat auch den branchenspezifischen Scoring-Ansatz entwickelt, der Vergleich- und Bewertbarkeit der Unternehmen ermöglicht. Der DNP nutzt die technologische Plattform von score4more, um im Wettbewerb Tausende von Unternehmen, Maßnahmen und Kennzahlenwerte abzubilden, auszuwerten und über transparente Juryprozesse die Vorreiter der Nachhaltigkeit in Deutschland zu ermitteln.

Zur Website von score4more
Transparenzhinweis