Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Unternehmen

Landmaschinenbau

Welche Unternehmen und Einrichtungen bewältigen die spezifischen Herausforderungen dieser Branche am besten? Wer leistet wirkungsvolle Beiträge zum Wandel im eigenen Betrieb oder durch Produkte und Dienstleistungen? Wo werden die Chancen der Transformation besonders erfolgreich und beispielhaft genutzt?

Transformation Farming.

Der DNP für die Erfinder intelligenter Maschinen und Geräte

Die Landwirtschaft ist vom Klima, von fruchtbarem Acker- und Weideland und natürlichen Wasserkreisläufen abhängig. (Zu) intensive Bodennutzung und Tierhaltung, Überdüngung und Bodenabtrag stellen Landwirte vor große Herausforderungen. Nachhaltige Landtechnik hilft, negative Auswirkungen auf die Umwelt zu verringern, Böden zu schützen und natürliche Ressourcen zu regenerieren.

„Do more good“ statt „Do less harm“ lautet die Leitlinie der technologischen Entwicklung für modernes landwirtschaftliches Gerät. Dazu gehört z.B. der Einsatz von Precision Farming-Technologien in der Feldbearbeitung. Beispiele sind GPS-gesteuerte Feldroboter in der sonst arbeitsintensiven Permakultur oder automatisierte Systeme zur biobasierten Düngung und Bewässerung. Intelligente Erntemaschinen erkennen den Reifegrad von Feldfrüchten und wählen sie gezielt aus.

Aber auch die Tierhaltung profitiert von intelligenter, automatisierter Technik, die das Tierwohl sichern und verbessern kann. Nicht nur auf dem Acker, auch im Wald sorgen moderne Landmaschinen mit energiesparenden Motoren, Elektroantrieben und effizienteren Getriebesystemen für weniger Emissionen und mehr Klimaschutz.

Neben den technologischen Möglichkeiten ihrer Produkte sind es auch die betrieblichen Abläufe und die Nachhaltigkeit der häufig industriellen oder seriellen Fertigung, mit der die Branche ihren transformativen Beitrag leistet.

Die Branche umfasst z.B. die Herstellung von land- und forstwirtschaftlichen Maschinen, Traktoren und Erntemaschinen. Den DNP für Unternehmen des Landmaschinenbaus unterstützen die Assessmentpartner PwC Deutschland und score4more.

Alles Wissenswerte zum Wettbewerb hier auf einen Blick.

Jetzt bewerben.

Legen Sie jetzt kostenlos Ihr Profil zur Bewerbung um den DNP für die Branche Landmaschinenbau an.

U.a. diese Expert:innen entscheiden.

Derzeit werden die ca. fünfköpfigen Branchenjurys zusammengestellt, die über die Vorreiter entscheiden. Die Juror:innen sind unabhängig, keinerlei Partikularinteressen verpflichtet und wirken nach klaren Compliance-Regeln mit.

Helmy Abouleish

CEO SEKEM Holding

Matthias Dieter

Leiter Johann Heinrich von Thünen-Institut

Ninja Müller

Wissenschaftliche Mitarbeiterin CSM Leuphana Universität Lüneburg

Simon Jäckel

Geschäftsführer VDI-Gesellschaft Technologies of Life Sciences

Preisverleihung am 28. November 2024.

Am Donnerstag, dem 28.11.2024, entsteht in Düsseldorf zum zweiten Mal das „große Bild“, eine besondere Momentaufnahme der nachhaltigen Transformation: Die Köpfe der 100 erfolgreichen Branchenvorreiter nehmen ihre Auszeichnungen aus den Händen prominenter Laudator:innen entgegen. Wer den DNP als Vorbild in einem Transformationsfeld erhält, wird bekanntgegeben. Unter den ca. 1.000 Gästen im MARITIM Hotel sind Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Kultur, Sport und Medien. Karten stehen ausschließlich geladenen Gästen zur Verfügung.

Der Sieger 2023 hieß Einböck.

2023 hat die Fachjury das österreichische Unternehmen an die Spitze der nachhaltigen Vorreiter in dieser Branche gewählt. Einböck ist ein österreichischer Landmaschinenhersteller, der mechanischen Pflanzenschutz insbesondere in der ökologischen Landwirtschaft ermöglicht und Nachhaltigkeit als Prinzip im Unternehmen und in der Produktion nutzt.Das Unternehmen hat sich im Finale durchgesetzt, weil es damit besonders wirksame, beispielhafte Beiträge zur Transformation geleistet, Vorbildcharakter erworben und richtige Signale in seine Branche und darüber hinaus gesendet hat.

Zeichen des Erfolgs.

Mit dem Siegel des DNP können erfolgreiche Wettbewerbsteilnehmende ihre Spitzenposition im Feld der Nachhaltigkeit dokumentieren - in Richtung Kund:innen, Lieferant:innen, Medien und Finanzwelt. Das Zeichen des DNP ist eine renommierte externe Anerkennung und macht die Vorreiter:innen erkennbar. Konsument:innen gibt es Orientierung auf der Suche nach nachhaltigen Alternativen.

Recherchepartner score4more.

Recherchepartner des DNP für Unternehmen ist das Berliner Startup score4more. Es hat sich auf das Erstellen differenzierter Nachhaltigkeitsprofile von Unternehmen und deren Bewertung spezialisiert, nachdem die Gründer den DNP zuvor über zehn Jahre begleitet und maßgeblich zur methodischen Fortentwicklung des Unternehmenswettbewerbes beigetragen haben. score4more stellt ab 2023 die digitale Architektur für die Recherche über alle Sektoren und Branchen und die daraus hervorgehenden Unternehmensprofile zur Verfügung.

Unternehmen jeder Größe, ob berichtspflichtig oder nicht, können kostenfrei ihre Profile erstellen und so die Plattform zur Bewerbung um den DNP nutzen. score4more hat auch den branchenspezifischen Scoring-Ansatz entwickelt, der Vergleich- und Bewertbarkeit der Unternehmen ermöglicht. Der DNP nutzt die technologische Plattform von score4more, um im Wettbewerb Tausende von Unternehmen, Maßnahmen und Kennzahlenwerte abzubilden, auszuwerten und über transparente Juryprozesse die Vorreiter der Nachhaltigkeit in Deutschland zu ermitteln.

Zur Website von score4more
Transparenzhinweis