Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Unternehmen

Luftfahrzeug-, Bahn- und Schiffsbau

Welche Unternehmen und Einrichtungen bewältigen die spezifischen Herausforderungen dieser Branche am besten? Wer leistet wirkungsvolle Beiträge zum Wandel im eigenen Betrieb oder durch Produkte und Dienstleistungen? Wo werden die Chancen der Transformation besonders erfolgreich und beispielhaft genutzt?

Transformationsmittel.

Der DNP für nachhaltige Innovatoren in der Herstellung von Luftfahrzeugen, Zügen und Schiffen

Flugzeughersteller arbeiten an neuen Motoren für alternative Kraftstoffe (Sustainable Aviation Fuels „SAF“), um umweltfreundlicheres Fliegen zu ermöglichen. Darüber bringen sie Elektromotoren für Kurzstreckenflüge und Wasserstoffantriebe zum Einsatz. Auch der Schiffsbau arbeitet an emissionsärmeren Antrieben mit ähnlichen Energie- und Treibstoffquellen. Grüner Wasserstoff, Hoffnungsträger der Energiewende, zeigt Lösungen für den Schwerlastverkehr auf Schiffen.

Durch die Elektrifizierung des Schienenverkehrs können werden zunehmend klimaneutrale Transporte mit erneuerbaren Energien realisiert. Aber er gilt, Bahnfahrten durch Innovation nachhaltiger und gleichzeitig günstiger, schneller und komfortabler zu machen. Neue Technologien wie Magnet- und Hyperlooptechnologie oder autonom fahrende Züge bergen Chancen zur Transformation.

Die nachhaltige Gestaltung von Flugzeugen, Schiffen und Bahnen setzt auf materialsparendes Design, neue gewichtsparende Materialien und energieeffiziente Fertigungsverfahren. Zunehmend wir neben emissionsfreien Antriebstechnologien auch der Kreislauf von Bauteilen und Werkstoffen bereits in der Design- und Entwicklungsphase berücksichtigt. Das Material pro Projekt sollte idealerweise am Ende seines Lebenszyklus vollständig im Kreislauf bleiben. Die Beschleunigung und Parallelisierung von Prozessschritten, die Steigerung der Prozessqualität und die Just-in-Time-Lieferung von Montageteilen verbessert die Herstellungseffizienz.

Wie transportiert die Branche demnächst 10 Mrd. Menschen so, dass die planetaren Grenzen dies tragen können? Mit einer global wachsenden Mittelschicht steigt der globale Reise-, Flug- und Warenverkehr in einem Maße, dass die Branche mehr klimaneutrale und im Kreislauf nutzbare Transportlösungen anbieten muss.

Zur Branche gehören z.B. Schiffbau, Boots- und Yachtbau, Schienenfahrzeugbau, Luft- und Raumfahrzeugbau. Den DNP für Unternehmen dieser Branche unterstützt neben den Assessmentpartnern PwC Deutschland und score4more auch das forum Nachhaltig Wirtschaften.

Alles Wissenswerte zum Wettbewerb hier auf einen Blick.

Jetzt bewerben.

Legen Sie jetzt kostenlos Ihr Profil zur Bewerbung um den DNP für die Branche Luftfahrzeug-, Bahn- und Schiffsbau an.

U.a. diese Expert:innen entscheiden.

Derzeit werden die ca. fünfköpfigen Branchenjurys zusammengestellt, die über die Vorreiter entscheiden. Die Juror:innen sind unabhängig, keinerlei Partikularinteressen verpflichtet und wirken nach klaren Compliance-Regeln mit.

Simon Jäckel

Geschäftsführer VDI-Gesellschaft Technologies of Life Sciences

Dr. Ute Symanski

Gründerin futurWIR - Beratung für Politik und Wissenschaft

Dr. Kai Engel

Partner A.T. Kearney GmbH

Prof. Dr. Stefan Schaltegger

Professor für Nachhaltigkeitsmanagement CSM Leuphana Universität Lüneburg

Dr.-Ing. Christof Kerkhoff

Geschäftsführer VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik

Preisverleihung am 28. November 2024.

Am Donnerstag, dem 28.11.2024, entsteht in Düsseldorf zum zweiten Mal das „große Bild“, eine besondere Momentaufnahme der nachhaltigen Transformation: Die Köpfe der 100 erfolgreichen Branchenvorreiter nehmen ihre Auszeichnungen aus den Händen prominenter Laudator:innen entgegen. Wer den DNP als Vorbild in einem Transformationsfeld erhält, wird bekanntgegeben. Unter den ca. 1.000 Gästen im MARITIM Hotel sind Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Kultur, Sport und Medien. Karten stehen ausschließlich geladenen Gästen zur Verfügung.

Der Sieger 2023 hieß Ottobahn.

2023 hat die Fachjury den Transportsystementwickler aus München an die Spitze der nachhaltigen Vorreiter in dieser Branche gewählt. Die Ottobahn GmbH, 2019 gegründet, entwickelt ein emissionsfreies und vollautomatisiertes Transportsystem oberhalb heutiger Straßen. Es setzt dabei auf hängende, schienengebunde Kabinen. Das innovative Verkehrssystem wird mit 100% Ökostrom angetrieben und ermöglicht individuell steuerbare Fahrten. So soll Mobilität von Tür-zu-Tür, nachhaltig und autonom möglich werden.

Zeichen des Erfolgs.

Mit dem Siegel des DNP können erfolgreiche Wettbewerbsteilnehmende ihre Spitzenposition im Feld der Nachhaltigkeit dokumentieren - in Richtung Kund:innen, Lieferant:innen, Medien und Finanzwelt. Das Zeichen des DNP ist eine renommierte externe Anerkennung und macht die Vorreiter:innen erkennbar. Konsument:innen gibt es Orientierung auf der Suche nach nachhaltigen Alternativen.

Recherchepartner score4more.

Recherchepartner des DNP für Unternehmen ist das Berliner Startup score4more. Es hat sich auf das Erstellen differenzierter Nachhaltigkeitsprofile von Unternehmen und deren Bewertung spezialisiert, nachdem die Gründer den DNP zuvor über zehn Jahre begleitet und maßgeblich zur methodischen Fortentwicklung des Unternehmenswettbewerbes beigetragen haben. score4more stellt ab 2023 die digitale Architektur für die Recherche über alle Sektoren und Branchen und die daraus hervorgehenden Unternehmensprofile zur Verfügung.

Unternehmen jeder Größe, ob berichtspflichtig oder nicht, können kostenfrei ihre Profile erstellen und so die Plattform zur Bewerbung um den DNP nutzen. score4more hat auch den branchenspezifischen Scoring-Ansatz entwickelt, der Vergleich- und Bewertbarkeit der Unternehmen ermöglicht. Der DNP nutzt die technologische Plattform von score4more, um im Wettbewerb Tausende von Unternehmen, Maßnahmen und Kennzahlenwerte abzubilden, auszuwerten und über transparente Juryprozesse die Vorreiter der Nachhaltigkeit in Deutschland zu ermitteln.

Zur Website von score4more
Transparenzhinweis