Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Unternehmen

Zweiräder

Welche Unternehmen und Einrichtungen bewältigen die spezifischen Herausforderungen dieser Branche am besten? Wer leistet wirkungsvolle Beiträge zum Wandel im eigenen Betrieb oder durch Produkte und Dienstleistungen? Wo werden die Chancen der Transformation besonders erfolgreich und beispielhaft genutzt?

Zukunft auf zwei Rädern.

Der DNP für Trendsetter nachhaltig hergestellter Bikes mit und ohne Motor

Sie sind der Inbegriff der nachhaltigen Mobilität: Lastenräder machen den Lieferverkehr auf der letzten Meile grüner, Fahrräder aus nachwachsenden Rohstoffen werden zu Lifestyle-Produkten, Motorradbauer tüfteln an klimafreundlicher Antriebstechnik. Allerdings erschweren verzweigte Lieferketten für die vielen Bauteile die Transparenz und sorgen für lange Transportwege.

Stellschrauben für gelingende Transformation sind neben den Produktionsbedingungen die verwendeten Materialien und innovatives Eco-Design, das Zirkularität mitdenkt. Als Impulsgeber für den Umstieg vom Auto aufs Rad sind für die Hersteller auch Langlebigkeit, Reparierbarkeit, Sharing-Konzepte und Fragen rund um das Thema Batterie wichtige Stichworte, um Nachhaltigkeit voranzutreiben.

Für verantwortliche Hersteller spielen Regionalität und faire Bezahlung der Mitarbeiter:innen und Zulieferer eine Rolle. Letztendlich hängt die Branche auch von den Kommunen und der durch geschaffenen Fahrradinfrastruktur ab. Vorreiterstädte wie Kopenhagen oder Utrecht zeigen, wie es gehen kann.

Die Branche beinhaltet z.B. die Herstellung von Fahrrädern, Rollern, Lastenrädern und Krafträdern. Den DNP für Unternehmen dieser Branche unterstützen neben den Assessmentpartnern PwC Deutschland und score4more auch der ZIV – Die Fahrradindustrie und das forum Nachhaltig Wirtschaften.

Alles Wissenswerte zum Wettbewerb hier auf einen Blick.

Jetzt bewerben.

Legen Sie jetzt kostenlos Ihr Profil zur Bewerbung um den DNP für die Zweiräder an.

U.a. diese Expert:innen entscheiden.

Derzeit werden die ca. fünfköpfigen Branchenjurys zusammengestellt, die über die Vorreiter entscheiden. Die Juror:innen sind unabhängig, keinerlei Partikularinteressen verpflichtet und wirken nach klaren Compliance-Regeln mit.

Anke Schäffner

Leiterin Politik & Interessenvertretung Zweirad-Industrie-Verband e.V.

Dr. Ute Symanski

Gründerin futurWIR - Beratung für Politik und Wissenschaft

Prof. Dr. Stefan Schaltegger

Professor für Nachhaltigkeitsmanagement CSM Leuphana Universität Lüneburg

Preisverleihung am 28. November 2024.

Am Donnerstag, dem 28.11.2024, entsteht in Düsseldorf zum zweiten Mal das „große Bild“, eine besondere Momentaufnahme der nachhaltigen Transformation: Die Köpfe der 100 erfolgreichen Branchenvorreiter nehmen ihre Auszeichnungen aus den Händen prominenter Laudator:innen entgegen. Wer den DNP als Vorbild in einem Transformationsfeld erhält, wird bekanntgegeben. Unter den ca. 1.000 Gästen im MARITIM Hotel sind Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Kultur, Sport und Medien. Karten stehen ausschließlich geladenen Gästen zur Verfügung.

Der Sieger 2023 hieß JobRad.

2023 hat die Fachjury den Dienstrad-Leasing-Pionier aus Freiburg an die Spitze der nachhaltigen Vorreiter in dieser Branche gewählt. Fahrrad statt Auto: JobRad ist Marktführer für Dienstrad-Leasing in Deutschland. Neben dem Leasing-Angebot bietet JobRad auch Serviceangebote und Versicherungspakete an. Das Leasing funktioniert über eine webbasierte Portallösung und erleichtert so den Umstieg aufs Rad.

Zeichen des Erfolgs.

Mit dem Siegel des DNP können erfolgreiche Wettbewerbsteilnehmende ihre Spitzenposition im Feld der Nachhaltigkeit dokumentieren - in Richtung Kund:innen, Lieferant:innen, Medien und Finanzwelt. Das Zeichen des DNP ist eine renommierte externe Anerkennung und macht die Vorreiter:innen erkennbar. Konsument:innen gibt es Orientierung auf der Suche nach nachhaltigen Alternativen.

Recherchepartner score4more.

Recherchepartner des DNP für Unternehmen ist das Berliner Startup score4more. Es hat sich auf das Erstellen differenzierter Nachhaltigkeitsprofile von Unternehmen und deren Bewertung spezialisiert, nachdem die Gründer den DNP zuvor über zehn Jahre begleitet und maßgeblich zur methodischen Fortentwicklung des Unternehmenswettbewerbes beigetragen haben. score4more stellt ab 2023 die digitale Architektur für die Recherche über alle Sektoren und Branchen und die daraus hervorgehenden Unternehmensprofile zur Verfügung.

Unternehmen jeder Größe, ob berichtspflichtig oder nicht, können kostenfrei ihre Profile erstellen und so die Plattform zur Bewerbung um den DNP nutzen. score4more hat auch den branchenspezifischen Scoring-Ansatz entwickelt, der Vergleich- und Bewertbarkeit der Unternehmen ermöglicht. Der DNP nutzt die technologische Plattform von score4more, um im Wettbewerb Tausende von Unternehmen, Maßnahmen und Kennzahlenwerte abzubilden, auszuwerten und über transparente Juryprozesse die Vorreiter der Nachhaltigkeit in Deutschland zu ermitteln.

Zur Website von score4more
Transparenzhinweis